Featured Slider

Interieur - DIY Ornament für die Glastür im Wohnzimmer | The Nina Edition


Bereits seit unseres Einzugs vor nun schon fast fünf Jahren wollte ich die Glastür zwischen Wohnzimmer und Flur mit einem Ornament in Kupfer oder Roségold verschönern lassen. Ich hatte mir dafür auch schon ein Angebot eingeholt, war dann aber lange unsicher, ob ich das auch langfristig mögen würde. Tatsächlich habe ich es in den letzten Jahren sehr genossen, die Glastür flexibel zu dekorieren. Bei unserer Einweihungsparty hingen dort Bilder vom Umzug, bei meiner "30 and fab"-Party natürlich SATC-Sprüche und Fotos, an Silvester diente sie schon mal als Backdrop für unser Fotobooth, letztes Jahr war sie mit Fotos unserer Reisen dekoriert und zuletzt hing dort der Adventskalender des Lieblingsmannes.

Hochzeit - Tischdeko & DIY Menükarten | The Nina Edition

Foto: Sedef Yilmaz
Wenn es etwas gibt, das mir vor der Hochzeit am meisten Sorgen gemacht hat, dann ist das die Tischdeko. Wir haben die Location darüber hinaus kaum dekoriert, weswegen sie für mich sehr wichtig war. Ein Grund für meine Sorgen war, dass ich nur vor Ort auf den Holztischen mit den richtigen Maßen und dem richtigen Geschirr wirklich sehen konnte, ob mir alles gefällt. Wir hatten sie zwar vorab auf unserem Parkett gelegt, konnten da aber den Abstand und das Geschirr nicht realitätsgetreu simulieren. Deswegen war ich bis kurz vorher unsicher, ob es dann auch "in echt" gut aussehen würde. Außerdem konnten wir nur eine Stunde vorher in die Location, so dass ich die komplette Umsetzung meinen Freundinnen überlassen musste, weil wir parallel dazu in der Location fotografiert wurden. Am liebsten hätte ich bei unserem engen Zeitfenster zum Dekorieren einen Floristen oder eine Agentur beauftragt. Allerdings haben sich auch diese bei dem Zeitfenster gesträubt. Zudem standen die Preise einfach nicht im Verhältnis, da wir ja selbst bereits alles hatten und nur eine Dekorationsservice brauchten. Am Ende sah alles perfekt aus, vor allem weil meine Freundinnen alles so grandios umgesetzt haben. In diesem Blogpost möchte ich Euch meine Tipps für die perfekte Tischdeko zusammenfassen.

Rezept - Chana Masala | The Nina Edition


Der Lieblingsmann hat sich für 2019 vorgenommen, Fleisch seltener und bewußter zu konsumieren. Klar, dass ich ihn nicht nur dabei unterstütze sondern selbst auch mehr über unser Essen und unsere Mahlzeiten nachdenke. Vorsätze erst zu Beginn des Jahres umzusetzen, finde ich allerdings irgendwie schwachsinnig. Daher haben wir einfach schon im Dezember damit angefangen und unter anderem auch dieses Rezept für uns entdeckt.

Kolumne - Fashion made Fair | The Nina Edition


Neben den klassischen Neujahrsvorsätzen wie abnehmen, gesünder Essen und mehr Sport machen, steht weniger Konsum weit oben auf der Liste Vieler. Mit dem Konsumieren habe ich mich in meiner Kolumne "Reflektieren einer Shopping Queen" bereits im Oktober 2015 beschäftigt. Seit dem ich die Methode von Marie Kondo für mich entdeckt habe, achte ich mehr denn je darauf, was ich in unsere vier Wände lasse. Auch wenn wir alle wahrscheinlich viele Jahre die Kleidung aus unseren Kleiderschränken tragen könnten, ohne etwas Neues zu kaufen, so wird früher oder später der Punkt kommen, an dem wir doch etwas Neues brauchen und sei es nur Unterwäsche, die wahrscheinlich, die wenigsten Second Hand kaufen würden. Hier kommen faire Mode Marken ins Spiel. Das Coffee Table Book "Fashion made fair - Modern, innovativ, nachhaltig" von Ellen Köhler und Magdalena Schaffrin (Prestel Verlag)porträtiert 33 Designer und Labels weltweit, die das Thema auf unterschiedliche Weise interpretieren, etwa durch die Wahl ihrer Materialien oder ressourcenschonende Techniken.

Backen - (vegane) Vanille Plätzchen | The Nina Edition


Wir haben tatsächlich schon fast alle Plätzchen aufgegessen. Ich musste den Lieblingsmann regelrecht stoppen damit wir für Heiligabend noch ein paar der Matcha Kipferl übrig haben. Da musste ich wohl oder übel noch einmal backen. Das hat mir ja ganz gut in den Kram gepasst, weil ich bei Yassiinlovewith auf Instagram (umbeauftragte Werbung) noch ein einfaches Vanille Plätzchen Rezept gesehen hatte, dass ich unbedingt ausprobieren wollte. Seid gewarnt: Vanille Kipferl sind ja sowas von gestern.