Reisen - Mailand in vier Tagen | The Nina Edition


Es war Liebe auf den zweiten Blick, fanden die Lieblingsmum und ich nach fünf Tagen Städtetrip nach Mailand. Sich Mailand zu erobern, ist nämlich gar nicht so leicht. Meine Suche nach Blogs und Sightseeing-Empfehlungen im Vorhinein erwies sich als reichlich schwierig. Hippe Bars, coole Restaurants und stylische Boutiquen schien es in der Stadt der Mode zumindest laut meiner Recherche keine zu geben. Also hieß es die Stadt auf den eigenen Füßen vor Ort zu erkunden und auch mal planlos umherzuirren. Das war zuweilen schmerzhaft (ich sage nur neue Birkenstocks), dreckig (die Stadt ist nicht immer schön und stinkt oft nach Pippi) und verwirrend (das Metro-System ist schon so eine Sache für sich - das sage ich als Berlinerin). Ein Städtetrip nach Mailand dient also weniger der Entspannung als vielmehr der Besänftigung des eigenen Erkundungstriebs. Wir haben uns einwenig wie Pfadfinder gefühlt, denn der Reiseführer erwies sich des öfteren als totale Fehlinvestition.

Unterkunft


Zimmer Radisson Blu Milan

Gebucht haben wir das erste Mal bei Airberlin Holidays. Dort haben wir bereits im Frühjahr ein Pauschalangebot für Flug und 4-Sterne Hotel Radisson Blu Milan inkl. Frühstück im Doppelzimmer für 4 Nächte für 275 € p.P.  gefunden. Das nenne ich einen günstigen Weg Mailand zu entdecken. Das Hotel erwies sich als super Wahl. Es liegt zwar etwa 20 Minuten mit der Straßenbahn vom Zentrum entfernt an der "Stadtbahn"-Station Villapizzone bietet aber ansonsten allen Komfort den man sich bei einem Städtetrip wünscht. Die Rezeption war äußerst hilfreich (Tickets für die öffentlichen Verkehrsmitteln, nahe gelegene Restaurants, Stadtpläne, Auswahl der Verkehrsmittel um an einen bestimmten Ort zu gelangen), zum Frühstück bekam ich meinen Cappuccino mit "Latte di Soia" und nach dem vielen Laufen konnten wir unsere Füße im Indoor-Pool abkühlen. Auf dem Bild seht Ihr unser geräumiges Zimmer.

Vier Tage Plan

Heute gebe ich einen Überblick über unsere Reise inklusive Links zu den einzelnen Blogposts mit entsprechenden Details:
  • Tag 1: Mailänder Dom und Umgebung, Galleria Vittorio Emanuele
  • Tag 2: Hop-on-hop-off Bus Tour und Via Spadari
  • Tag 3: Castello Sforzesco und Parco Sempione, Navigli, Corso Porta Ticinese, Corso Como, Porta Garibaldi
  • Tag 4: Brera

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de