#travelinspo - Milan - Un Amore allo secondo Sguardo - Day 2 {Sightseeing & Via Spadari}

Milano - Opera La Scala

Am zweiten Tag sind wir direkt nach dem grandiosen Frühstück mit dem Bus zum Piazza Cairoli gefahren. Von dort fahren mehrmals täglich die Hop-on-Hop-Off Busse auf drei Strecken durch Mailand. Wir hatten vorab Tickets online erworben. Das wäre aber nicht nötig gewesen. Es war weder günstiger noch hatte es sonst irgendeinen Vorteil. Wir hätten sie auch einfach beim Einsteigen in den Bus erwerben können.

Milano - Arco di Pace

Die Fahrt mit dem Hop-on-Hop-off-Bus kann ich Euch nur empfehlen. Vielleicht ist es sogar empfehlenswert, diese gleich am ersten Tag zu machen. Das Ticket kostet 25 € und ist auf zwei aufeinander folgenden Tagen gültig. Man bekommt auf den 1,5 stündigen Routen einen perfekten Überblick über die Stadt. Die Lieblingsmum hat fleißig alles in die Karte eingetragen, was uns interessiert hat und so konnten wir dann zielstrebig später zu Fuß hin. Da die Busse nur alle 40 Minuten verkehren, lohnt es sich jede Tour einfach komplett durchzuziehen und einfach sitzen zu bleiben.

Milano - Bosco Verticale

Mittags haben wir uns schnell eine Piada (= Piadina *klick*) auf die Hand geholt und, die dann während Route zwei bei auf dem Kopf brutzelnder Mittagssonne genossen. Etwas salzig war sie, und überteuert, wie alles in Mailand, aber sonst super. Besonders gut gefallen hat mir der vertikale Wald in einem der neueren Viertel Mailands. Die Stadt hat in Studien zur Luftverbesserung investiert und dies ist eines der Resultate.

Milano - Via Spadari

Am Ende überschneiden sich die zwei Touren und so stiegen wir am Piazza Duomo aus und eilten Richtung Via Spadari, der Straße des Genusses. Dort reihen sich der italienische Feinkostladen Peck,

Milano - Peck

das französische Laduree

Milano - Laduree

und die Schlange vor dem Bio-Eisladen aneinander. Daneben finden Teeliebhaber noch eine Filiale des Love Teas. Ihr versteht schon, die Via Spadari ist ein Muss.

Milano - Max 3 R

Wenn Ihr dann volle Bäuche habt, schaut Ihr am Besten noch in die Boutique Max 3 R *klick* in der Via Orefici Ecke Via Spadari.


Von dort aus geht Ihr weiter Richtung Via Dante und schaut noch mal bei Immagine rein (Via Orefici 26). Dort gibt es auch individuelle Klamotten für den kleinen Geldbeutel. Ich habe dort einen tollen Jumpsuit erstanden.

Milano - Via Dante

Die Via Dante ist wieder gesäumt mit den üblichen Geschäften, ist aber zum Schlendern echt nett, vor allem auch weil sie verkehrsberuhigt ist. Schaut aber auch mal nach oben, ich habe dort tolle Fassaden gesehen.


Konnte ich Euch Mailand etwas schmackhaft machen?

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.