Backen - Feen Cupcakes


Vor kurzem durfte ich für einen Kindergeburtstag Feencupcakes backen. Feen und Elfen sind wohl zur Zeit total "in" bei den Kleinen. Ansonsten sollte alles schön Pink mit viel Glitzer sein. Achso ja, Glitzer nicht vergessen. Das lasse ich mir doch nicht zweimal sagen.


Auf der Suche nach einem Rezept für Himbeer oder Erdbeer Cupcakes bin ich auf das Rezept von Dreierlei Liebelei *klick* gestoßen. Beim Topping mache ich ja keine Versuche mehr. Ich habe einfach so gute Erfahrungen mit dem Topping von Cynthia Barcomi *klick* gemacht. Das ist jetzt quasi mein Standard Topping geworden. Das Rezept kennt Ihr auch schon von den "30-and fabulous Cupcakes" *klick*, die eigentlich erst nach den Fairy Cupcakes entstanden sind. Da die Fairy Cupcakes ja aber, andere Mengenangaben hatten und zudem noch pink und Glitzer-Glitzer waren, schreibe ich Euch alles noch einmal auf.


Zutaten

(für ca. 42 Minis)
für den Teig:
- 160g Mehl
- 190g Zucker
- 2TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 60g Butter (Raumtemperatur)
- 160ml Vollmilch
- 1 Ei (Größe L)
- 1TL Vanillezucker
- 200g Himbeeren
- pinke oder rosa Pastenfarbe (ich habe die von Wilton genommen)

für das Topping:
- 125g Butter
- 200g Frischkäse
- 1TL abgeriebene Zitronenschale (entweder von einer Biozitrone oder Citroback)
- 500g Puderzucker
- pinke oder rosa Pastenfarbe (ich habe die von Wilton genommen)

für die Deko:
- weißen Fondant (z.B. von Xenos, wenn es schnell gehen muss)
- pinke Zuckerstreusel (auch von Xenos)
- 40 Zahnstocher
- 80 Feenmotive (z.B. über Google, dieses hier *klick*)
- doppelseitiges Klebeband

 Zubehör:
- 40 pinke Minimuffinförmchen
- Blümchen Fondantausstecher (auch von Xenos)
- Spritzbeutel
- Muffinbackblech
- Schüssel, Teigschaber, Handrührgerät & Co.



Rezept


Den Backofen auf 170°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Die Backform mit den Papierförmchen auskleiden. Zucker, Vanillezucker, und Ei schaumig schlagen. Die weiche Butter zugeben und weiter schlagen. Jetzt die Milch zufügen. Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen und dazugeben. Kurz rühren. Zum Schluß die Pastenfarbe Tropfen per Tropfen dazu geben, bis die gewünschte Farbe erzielt ist. Nur noch einmal kurz rühren.

Mit einem Teelöffel oder einem Spritzbeutel den Teig in die Papierförmchen geben. Achtung: Füllt die Förmchen zur bis zur Hälfte. Das reicht. Jetzt drückt Ihr in jede Form einige Beeren oder auch einzelne Früchte. Ab damit in den Ofen für ca. 18 Minuten.


In der Zwischenzeit:
Butter und Frischkäse mit dem Schneebesenaufsatz des Handrührgeräts vermischen. Zitronenschale zufügen. Puderzucker dazusieben und zu einem glatten Frosting schlagen. Pastenfarbe wieder Tröpfchen per Tröpfchen zufügen.  In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Am besten geht das, wenn Ihr den Spritzbeutel in ein hohes Glas oder einen Messbecher füllt. Dann steht er gut und Ihr könnt alles super einfüllen. Wenn Euer Frosting zu weich ist, stellt Ihr es noch kurz in den Kühlschrank (geht auch über Nacht). Dann von außen nach innen kreisförmig auf die Cupcakes spritzen. Mit pinken Zuckerstreusel bestreuen. Als Deko habe ich noch kleine Blümchen aus Fondant ausgestochen. Das geht wirklich schnell und lässt sich auch vorbereiten. Für die kleinen Dinger braucht man ja auch nur ein ganz wenig Fondant.


Als Deko habe ich in Word (!) Cupcake-Topper vorbereitet. Keine Ahnung warum ich davon kein Foto gemacht habe *heul*. Dazu fügt Ihr einfach von den Formen die Kreisform ein. Damit es wirklich ein Kreis wird, haltet Ihr die Umschalttaste (Großschreibtaste) gedrückt. Dann könnt Ihr ihn bequem auf die gewünschte Größe ziehen. Per Rechtsklick lässt er sich dann auch mit einer Grafik nach Wahl oder einem Foto "befüllen". Mein Motiv habe ich über Google gefunden. Wenn Ihr einmal ein Kreisexemplar fertig habt, einfach alle Teile per Rechtsklick markieren und gruppieren. Dann einfach per Copy+Paste die gewünschte Menge auf ein Din-A4 Blatt einfügen. Denkt daran, Ihr braucht die doppelte Menge an Cupcake Toppern, wenn Ihr sie von beiden Seiten hübsch haben wollt. Die Kreise dann einfach ausschneiden und auf einen Zahnstocher kleben. Ich nehme dazu Doppelseitiges Klebeband von Tesa. Für 40 Stück habe ich ca. eine Stunde gebraucht. Unterschätz also den Zeitaufwand nicht.



Na, was sagt Ihr? Ein Mädchentraum, oder?

Bitte entschuldigt die Fotoqualität. Die Fotos sind bei der Nachtproduktion der Cupcakes, dh bei mehr als schlechten Lichtverhältnissen in der alten Wohnung vom Lieblingsmann mit dem I Phone 5 entstanden.

1 Kommentar

  1. Wie niedlich sind die denn bitte :) das muss ja mega viel Arbeit gewesen sein.
    Mit dem gleichen Adventskranz finde ich garnicht langweilig,muss doch nicht immer was neues sein :-) ich hatte letztes Jahr garkeinen :/
    &bzgl. der Schmuckbaum-challenge, die läuft bis zum 30.11.13. Mit etwas Glück schicken sie dir noch einen,aber das könnte recht knapp werden.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.