Reisen - Rhodos 2020: Reisen in Zeiten von Corona | The Nina Edition

Casa Cook Rhodos 2020 Blick von der Bar auf den Pool


Ich habe eine ganze Seite mit Reiseplänen für 2020 in meinem Bullet Journal. Diese habe ich noch Anfang Februar stolz angeschaut: Warnemünde, Sardinien, Rhodos, Teneriffa - waren fast alle schon gebucht. Dann kam Corona und wie vielen von Euch, wurde auch uns eine Reise nach der anderen abgesagt. Ehrlich gesagt, war ich nicht nur traurig darüber. Ich war auch ein bißchen erleichtert, weil ich die Entscheidung, ob ich mich des Risikos einer Reise in diesen Zeiten aussetzen will, nicht fällen musste. Die einzige Reise, die nicht abgesagt wurde und für die es auch keine Reisewarnung gab, war Rhodos. Auch hier bin ich ehrlich. Wir haben viel überlegt, Risiken und Vorteile abgewogen und schließlich hat eine ganz klassische Pro- und Kontraste den Ausschlag gegeben. Wir haben uns für die Reise entschieden. Während unserer Reise haben mich unzählige Nachrichten von verunsicherten Rhodos-Urlaubern-to-be erreicht, die ähnliche Fragen, wie ich haben. Wir haben nur sehr wenige Antworten vorab online gefunden, darum versuche ich in diesem Blogpost unsere Herangehensweise und unsere Erfahrungen mit Euch zu teilen. 


Casa Cook Rhodos 2020 Blick auf die Bar


Casa Cook in Zeiten von Corona


Letztes Jahr haben wir uns mit dem von der Hochzeit übrig gebliebenen Geld, eine Reise in die Casa Cook Rhodos (→Blogpost) gegönnt und uns total in dieses Hotel verliebt. Wir sagen immer "wir sind jetzt verdorben" und das beschreibt es ziemlich gut. Da kommt einfach ziemlich viel zusammen: ein Zimmer mit direktem Poolzugang, eine wahnsinnige Ruhe, die Dich innerhalb von ein paar Stunden direkt in den Urlaub katapultiert, super gutes Essen und ein Team, das ohne aufdringlich zu sein, Dir alle Wünsche von den Lippen abliest. Ich meine, wo wird man schon als Wiederkehrer in einem Hotel begrüßt mit den Worten "Welcome Home" und es klingt, weder gespielt noch irgendwie fehl am Platz. So ist das in der Casa Cook. 

Casa Cook Rhodos Gemeinschaftspool


So ist es natürlich kein Wunder, dass in der Casa Cook die Corona-Schutzmaßnahmen mehr als vorbildlich umgesetzt werden. Natürlich mussten einige Prozesse angepasst werden und besonders dazu haben mich sehr viele Fragen erreicht. Bevor ich darauf eingehen: Alle Hintergründe zu unserem Aufenthalt in der Casa Cook könnt Ihr in meinem Blogpost vom letzten Jahr nachlesen. Wir haben einfach wieder das Gleiche gebucht, weil wir damit happy waren und sind. Es war wieder eine großartige Reise und wir können es kaum erwarten, so bald wie möglich wieder in die Casa Cook Rhodos zurückzukehren. 

Casa Cook Rhodos Gemeinschaftspool und Restaurant und Bar


Angekommen in der Casa Cook haben wir erst einmal eingecheckt. In der Zeit wurden unsere Koffer desinfiziert. Für die Gäste besteht keine Maskenpflicht. Das Personal trägt konsequent Masken und Handschuhe und wechselt diese auch regelmäßig. Auch sonst unternimmt die Casa Cook eine Vielzahl von Hygienemaßnahmen. So gibt es natürlich Desinfektionsspender, das Welcome-Package beinhaltet Handdesinfektionsgel, -tücher und Masken, die öffentlichen Flächen werden regelmäßig desinfiziert und Tische und Liegen wurden weiter auseinander gestellt. Es werden zum Beispiel nicht nur die Tische desinfiziert, sondern auch die Stühle (Sitzflächen und Lehnen) bzw. Polster und die Poolliegen. Strohhalme und Servietten sind extra verpackt und werden nur vom Gast geöffnet. Gleiches gilt für Nüsschen an der Bar. Deko ist derzeit nicht erlaubt. 

Casa Cook Rhodes Maske

Zimmer



In den Zimmer ist die Deko wie Körbe und Dekokissen nicht mehr vorhanden. Bademäntel sind eingeschweisst. Extra Decken gibt es nur auf Nachfrage an der Rezeption. Die Fernbedienung ist eingeschweisst. Die Zimmer werden weiterhin täglich gereinigt. Wir haben darauf verzichtet und unser Zimmer nur jeden zweiten Tag reinigen lassen. 



Frühstück bzw. Restaurant

Casa Cook Rhodos 2020 Restaurant


Statt Speisekarten und sonstigen Informationsmaterialien gibt es eine Webseite, die Ihr über das Abspannen eines QR-Codes von Aufstellern vor Ort erhaltet.  Wir haben uns diese auf dem Homebildschirm des Smart-Phones gespeichert. Dort kann man auch das täglich wechselnde Frühstücksangebot oder die Halbpension einsehen. Ich habe sie Euch verlinkt, dann könnt Ihr schon mal schauen. Wir haben uns meist früh einen Kaffee geholt und diesen im Zimmer getrunken, bevor wir etwas später zum Frühstück ins Restaurant gegangen sind.



Das Frühstück wird am Platz serviert und man kann jederzeit etwas dazu- oder nachbestellen, wenn man zum Beispiel mehr Obst möchte. Außerdem können alle Mahlzeiten ohne Aufpreis im Zimmer eingenommen werden. Besonders zum Frühstück haben mich sehr viele Fragen erreicht. Ich habe es darum öfter gefilmt oder fotografiert und in meinen Rhodos-Highlights auf Instagram gespeichert. Hier nur ein Beispielbild vom Frühstück:

Casa Cook Rhodos 2020 Frühstück


Umgebung



Die Hotels in der Umgebung sind größtenteils geschlossen. Der Weg über das Nachbarhotelgelände zum Supermarkt ist aber offen und auch der Supermarkt ist bis spät abends geöffnet. Dort besteht eine Maskenpflicht. 




Ich bin sehr penibel, weil mein Immunsystem nicht sehr gut ist, daher bin ich besonders zurückhaltend seit der Pandemie. Wir haben also auch unsere Sightseeing-Aktivitäten zurückgestellt und sind einmal zum Tsambiko Beach gefahren und haben nur eine - dafür eine größere Tour - gemacht und größere Menschenaufläufe gemieden. Daher konnten wir leider einige Bars auf meiner Liste nicht besichtigen, aber es ist ja auch schön noch eine "Bucket List" für den nächsten Aufenthalt zu haben. Das steigert die Vorfreude auf die nächste Reise. 

Tsambiko Beach


Dafür haben wir einen Großteil der Punkte auf meiner Bucket List vom letzten Mal "abgearbeitet". Ich möchte Euch die Route nicht vorenthalten, aber auch ganz klar sagen, dass da kein wirkliches Highlight dabei war. Empfehlen kann ich einen kurzen Abstecher zu dem Lost Place, aber alles andere ist meines Erachtens die Fahrt nicht wirklich wert. 



Wir sind ingesamt ca. 150 km gefahren: einmal quer auf die andere Seite der Insel und wieder zurück. Die Straßen waren teilweise sehr schmal und wirklich sehr kurvig. Wenn Ihr da empfindlich seid, informiert Euch am besten vorher genau über die Strecke. Wir hatten uns vorab die TomTom App geladen (Werbung | ohne Auftrag), weil wir damit in den USA sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Allerdings hat das auf Rhodos nicht sehr gut funktioniert. Die App kannte die meisten Ziele nicht, so dass wir meist doch die Apple Karten App oder Google Maps genutzt haben. Für die Fahrt zum und vom Flughafen hat die TomTom App ihren Zweck aber sehr gut erfüllt und uns recht zuverlässig Tankstellen und Geschwindigkeitsbeschränkungen angezeigt.



Nun aber zu unserer Tour - das waren unsere Stopps:


  • Start- (A) und Endpunkt (H) war die Casa Cook
  • Afandou (B)
  • Seven Springs (C)
  • Campochiaro (D)
  • Hotel Elafos (E)
  • Siana (F)
  • Mojito Beach Bar (G)


Afandou (B) sollte ein etwas größerer Ort sein. Leider war auch dort wegen Corona eher tote Hose, so dass wir nur durchgefahren sind und bei der Apotheke angehalten haben. 




Danach ging es zu den Seven Springs (C), die ich schon letztes Mal sehen wollte. Wegen Corona war es dort erstaunlich leer. Den Wasserfall und See erreicht man durch einen 185m langen Tunnel, der gerade mal so breit ist, das ein Mensch durchpasst. Hallo - Platzangst. Der alternative Abstieg war sehr steil und wenig angelegt. Weiter ging es zu einem der Lost Places der Insel: Campochiaro (D). 




Um einen Dorfplatz herum finden sich verschiedene Gebäude die ursprünglich von den italienischen Besatzern gebaut und später u. a. von der deutschen Wehrmacht als Sanatorium genutzt wurden. Ich fand die Gebäude sehr spannend. 



Auf Empfehlung ging es weiter Richtung Hotel Elafos (D). Das heutige drei Sterne Hotel wurde ebenfalls von den Italienern gebaut. Die Villa nebenan, ein weiterer Lost Place, gehörte einst wohl Mussolini. 



Das Hotel sowie das zugehörige Café haben mich eher an den Schwarzwald als an italienische Architektur erinnert. Auch das Hotel war leider wegen Corona geschlossen, aber das Café ist geöffnet. Von dort fuhren wir weiter durch den Wald und die wohl kurvigsten und engsten Straßen in Richtung Honigdorf Siana (F). 



Auf dem Weg findet sich eine toller Ausblickpunkt Richtung Ägäischem Meer.



Von Siana (F) hingegen war ich wirklich enttäuscht. Neben einer prunkvollen Kirche gibt es dort nicht viel mehr als eine Reihe von Souvenirshops. Ja, es gibt Honig, aber den gibt es eigentlich überall auf der Insel.






Den Abschluss unserer Tour bildete ein Besuch in der Mojito Beach Bar (G). Der zugehörige Kiesstrand besticht mit glasklarem Wasser. Die Bar war ganz niedlich, aber ich würde nicht noch mal hinfahren. 

Bucket List

{alles Werbung | ohne Auftrag}
  • ein Besuch im "Mea Terra" für Drinks oder Essen
  • Drinks und Lunch in der Beach Bar Ronda in Rhodos Stadt
  • ein paar Strandstunden am Santa Marina Beach Rhodos
  • einmal den Anthony Quinn Bay anschauen, auch wenn der wahrscheinlich komplett überbewertet ist und dabei in der Kounna Beach & Resto Bar in Faliraki vorbeischauen
  • etwas Sonne am Saint Paul Beach in der Nähe von Lindos tanken und im Tambakio zum Lunch einkehren

Reisen in Zeiten von Corona

Wir haben uns dieses Mal noch genauer auf unsere Reise vorbereitet. Diese Tipps gelten dabei nicht nur für Rhodos:

  • Masken: Für den Hin- und Rückflug haben wir uns je eine FFP2 Maske in der Apotheke besorgt und zusätzlich noch eine weitere Stoffmaske im Handgepäck dabei gehabt. Da wir die Situation vor Ort nicht einschätzen konnten, haben wir für jeden Reisetag eine Maske dabei gepackt. 
  • Handdesinfektionsgel: Es erscheint mir schon fast überflüssig, es hier zu erwähnen, aber wir hatten im Handgepäck ein Fläschen Handdesinfektionsgel und ein weiteres im Koffer. 
  • Desinfektionstücher: Wir hatten insgesamt vier Päckchen mit je ca. 15 Desinfektionstüchern dabei und haben auch drei Pakete verbraucht. Im Flugzeug haben wir damit die Armlehnen, Gurtschnalle, Rückseite des Sitzes vor uns sowie den Tisch desinfiziert. Nach der Landung haben wir die Koffer desinfiziert. Im Mietwagen haben wir Lenkrad, Schaltknopf, Klinken, Fensterheber - eben alles, was man anfasst desinfiziert. Im Hotelzimmer sind wir ähnlich vorgegangen und haben dies nach jeder Zimmerreinigung wiederholt. 
  • Registrierung beim Auswärtigen Amt: Vor unserer Reise haben wir unseren Auslandsaufenthalt auf der Seite des Auswärtigen Amtes erfasst (→Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland). 
  • Reisehinweise vom Auswärtigen Amt: Natürlich haben wir die Reisehinweise vom Auswärtigen Amt regelmäßig vor und während unserer Reise verfolgt. Während der Reise geht das sehr gut mit der App vom Auswärtigen Amt (Werbung | ohne Auftrag). Dort kann man das Reiseland auf die sogenannte Pinnwand legen und erhält dann Push-Nachrichten, sollten Änderungen eintreten. Da wir die griechischen Medien allein wegen der anderen Schriftzeichen nicht verfolgen konnten, gab uns das die nötige Sicherheit vor Ort, nichts zu verpassen.
  • Auslandsvertretung vor Ort: Ich habe außerdem kurz geprüft, ob es eine konsularische Vertretung auf Rhodos für Deutsche gibt und mir davon einen Screenshot auf dem Handy gespeichert.
  • Auslandskrankenversicherung: Da wir öfter auch außerhalb der EU Urlaub machen, haben wir eine ganzjährige Auslandskrankenversicherung. Ich habe vorab geprüft, was diese übernimmt. Die Police sowie Hotline-Telefonnummer und Corona-Richtlinien hatten wir dabei.
  • Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Reiserücktransport: Nach einem Unfall in unserer Familie, der einen Reiseabbruch und Rücktransport notwendig machte, habe ich letztes Jahr unsere Versicherungspolicen auf verschiedene Fälle geprüft und führe die entsprechenden Policen inkl. der Hotline-Telefonnummern immer mit. Leider klammern fast alle Versicherung Corona aus. Es lohnt sich dennoch vor ab folgende Fragen zu prüfen: 
    • Wer übernimmt die Kosten für einen längeren Aufenthalt wegen Quarantäne?
    • Wer übernimmt die medizinische Notfallbehandlung im Falle einer Infektion mit Corona?
    • Wer übernimmt die Kosten, wenn es zu einem schweren Fall kommt, und dieser nicht vor Ort behandelt werden kann, so dass man ins Heimatland transportiert werden muss?
    • Wer übernimmt die Kosten für eine Umbuchung des Rückfluges bei Quarantäne?
    • etc.
  • Reiseanbieter: Viele Reiseunternehmen haben spezielle Corona-Hotline für Rückfragen vor Ort eingerichtet. Da wir eine Pauschalreise gebucht hatten, war das auch bei uns der Fall. Diese Telefonnummer hatten wir ausgedruckt dabei.
  • Rückreise-Alternativen prüfen: Die Bundesregierung hat klar erklärt, dass es keine neue Rückholaktion für Deutsche aus dem Ausland geben wird. Wir haben also vorsorglich einmal geschaut, wie wir zum Beispiel auf dem Landweg zurück nach Deutschland kommen könnten, sollte der Flugverkehr eingestellt werden oder Ähnliches. 

Nach Griechenland reisen in Zeiten von Corona

Für die Einreise nach Griechenland muss bis spätestens 24 Stunden vor Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden. Den Link findet Ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Dort gibt es auch den Hinweis auf eine Hotline bei technischen Problemen. Mir hat die Ausfüllhilfe von Greece-Moments (Werbung | ohne Auftrag) sehr geholfen. Wir haben für jeden von uns ein Formular ausgefüllt. Unsere QR-Codes kamen um 23:10 am Abreisetag und vier hatten eine 4 am Anfang und wurden nicht getestet. Wir haben aber gesehen, das einige Mitreisende aus unserem Flug getestet wurden. Nach welchem Prinzip vorgegangen wurde, kann ich nicht sagen. 

Die griechische Regierung hat außerdem die App "Visit Greece" programmieren lassen, die immer aktuelle Informationen zu Corona enthält. Ich habe vor der Reise mal reingeschaut und fand besonders den hinterlegten Bot hilfreich, der genau aufzeigt, wie man sich in welchem Fall verhält. Außerdem sind dort Informationen zur Kostenübernahme im Falle einer Infektion oder Quarantäne hinterlegt, das fand ich beruhigend vorab zu wissen bzw. zu wissen, wo ich die Informationen im Fall der Fälle finde. 

Flug

Wir sind von Berlin-Tegel mit Sundair nach Rhodos geflogen. Laut unserer Reiseunterlagen sollten wir uns drei Stunden vor Abflug am Flughafen einfinden. Das war auch angebracht. Wir flogen von Terminal C und dort war schon eine sehr lange Schlange vor der Halle. Die meisten Reisenden hielten sich nicht an Abstände, so dass wir schon zu diesem Zeitpunkt unsere Masken trugen. Vor dem Terminal laufen Stewardessen auf und ab und bitten je nach Abflugzeit die entsprechenden Reisenden zur Gepäckaufgabe in die Halle. 

Unser Hinflug war recht leer, so dass darauf geachtet werden konnte, dass nur ein Haushalt pro Reihe sitzt. Auf dem Rückflug war dies nicht der Fall. Außerdem wurde sich nicht an die Maskenpflicht gehalten und auch von den Stewards nicht eingefordert.

Mietwagen

Die Griechen sind wirklich streng mit der Maskenpflicht. Aktuell besteht eine Strafe von 150 € bei Nichteinhaltung. Vor Ort haben die meisten penibel darauf geachtet ihre Masken auch über der Nase zu tragen. Als wir unseren Mietwagen geprüft haben, hat der Vermieter sogar draußen extra sein Visier geholt. Im Mietwagen waren Flächen wie Lenkrad und Schaltknüppel aber auch Teile der Sitze extra mit Folie verpackt. 

Corona Test für Reisende aus Nicht-Risikogebieten in Berlin

Zurück in Berlin haben wir uns einem freiwilligen Corona-Test unterzogen. Dies ist 72 Stunden nach Rückreise kostenlos möglich. Hierfür gibt es derzeit verschiedene Teststellen. Da die Teststelle am Flughafen nur bis 20 Uhr geöffnet hat und wir danach gelandet sind, sind wir am nächsten Morgen zur Teststelle am ZOB gegangen. 


Erster Test: Teststelle am ZoB


Es empfiehlt sich vorher den Ankunftsplan der Busse zu prüfen, um unnötige Wartezeit zu vermeiden. Mitbringen sollte man die Reiseinformationen (z. B. Flugnummer, Sitzplatz etc.) und die Krankenversichertenkarte. Da es sehr viele kursierende Informationen im Internet gibt, verweise ich Euch hier auf das Schaudiagramm des Berliner Senats für den Ablauf. Die Testergebnisse kann man anonym anhand eines individuellen Zahlencodes auf der Seite des Labors abrufen. Bei einem positiven Testergebnis meldet sich das Gesundheitsamt. Man bekommt über die Webseite aber in jedem Fall auch im negativen das Ergebnis mitgeteilt. Uns wurde eine Wartezeit von 48 Stunden anvisiert. Wir wurden am Sonntagvormittag getestet und hatten das Ergebnis am Mittwochmittag. Bis zum Testergebnis muss keine Quarantäne eingehalten werden. Wir haben uns für eine freiwillige Selbstisolation entschieden, weil das für uns das einzig konsequente Vorgehen war.

Zweiter Test: Bei einem Arzt in Berlin


Ein zweiter Test wird für 5-8 Tage nach Rückkehr dringend empfohlen. Dieser kann nicht an den Teststellen durchgeführt werden. Einige Berliner Ärzte haben sich zur Durchführung dieser Tests nach vorheriger Terminvereinbarung bereit erklärt. Eine Übersicht findet sich auf der Seite Kassenärztlichen Vereinigung von Berlin (Werbung | ohne Auftrag). Ich habe dort vorab telefonisch einen Termin vereinbart, die Situation geschildert und unkompliziert einen Termin bekommen. Das Ergebnis sollte uns über die Corona App mitgeteilt werden. Wir wurden am Freitag getestet und da das Labor wohl auch samstags arbeitet, wurde uns das Testergebnis bereits Montagmorgen telefonisch mitgeteilt. In der App liegt es nach wie vor nicht vor. 


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de