Skandinavischer Stern Anhänger | The Nina Edition



Ich stehe ja total auf dieses skandinavische Sternmuster. Kein Wunder also, dass ich dieses DIY direkt nachmachen musste, als ich es bei Bildschönes Design über einen Hinweis von @froehlicheszuhaus auf Instagram entdeckt habe. Ich hatte sowieso schon länger ein Auge auf diese Rautenförmigenfliesen geworfen, seit dem ich in einer Story auf Instagram ein Bett-Kopfteil darauf gesehen habe. Da das DIY doch einweniger einfacher klang, als es in der Umsetzung tatsächlich war, schreibe ich Euch heute meine Tipps dazu einmal auf.



Die Sterne eignen sich wunderbar als Deko-Anhänger oder Untersetzer und können daher auch das ganze Jahr Verwendung auf dem Esstisch finden. Tatsächlich habe ich dieses Projekt genutzt, um meinen Basterlvorrat etwas zu verkleinern. Es war wirklich schön, einmal im eigenen Bastelladen aka Kammer zu shoppen. So hatte ich zwar noch fünf Bögen dünnen Filz zuhause aber eben auch ein altes wunderschönes Samttop, das leider viel zu klein ist, und den Rest einer Schubladenmatte von IKEA, diverse Pappen und Lederbänder zuhause und habe nur die Fliesen neu gekauft. Vielleicht könnt Ihr hier auch kreativ werden. Statt Filz und Pappe eignet sich bestimmt auch der Rest der abschnitten Jeans oder der alte Cordrock. Für Sterne zum Aufhängen solltet Ihr allerdings einen etwas stabileren Stoff wählen. Solltet Ihr die Sterne als Untersetzer nutzen wollen, ist das egal. Achtet bei der Wahl Eures Hintergrunds darauf, dass die Farbe etwas durchscheint.



Die Fliesen waren leider in den Berliner Baumärkten nicht vorrätig. So konnte ich den lokalen Handel leider nicht unterstützen, sondern habe die Fliesen-Matten online erstellt. Für einen Stern braucht Ihr 6 Fliesen in Rautenform. Aus einer Matte bekommt man also schon einiger heraus.

Zubehör


  • Mosaikfliesen in Rautenform (gibt es am besten Online beim Baumarkt, z.B. Marmor-Optik, weiß, schwarz (Werbung | ohne Auftrag))
  • Heiß-Klebepistole
  • Lederbänder
  • Schere
  • Bleistift
  • Pappe oder Filz, oder sonstige stabile Stoffreste

Anleitung




  1. Entfernt die Fliesen von der Matte, sowie evtl. Kleberückstände an den Kanten der Fliesen. Dies geht am besten mit einem stumpfen Messer. Legt die Fliesen dann zu einem Stern zusammen auf dem Stoff / der Pappe Eurer Wahl und umrandet ihn mit einem Bleistift. 
  2. Schneidet den Stern aus. Solltet Ihr mehrere machen wollen, kann es Sinn machen, dass Ihr Euch eine Vorlage aus Papier macht, damit Ihr nicht immer wieder die Fliesen auf den Stoff legen müsst. Sie verrutschen leicht. Das minimiert die Fehlerquelle. Dreht die Fliesen nun um, so dass die schöne Seite unten liegt. Schneidet Euch das Lederband auf die gewünschte Länge zurecht und heizt die Heißklebepistole auf.
  3. Umrandet nun zügig die Umrisse des Sterns sowie die Kanten zwischen den einzelnen Fliesen. 
  4. Legt dann das Lederband auf eine Zacke und gebt noch einmal einen Klecks Kleber darauf. Alternativ könnt Ihr das Band auch durch das Loch in der Mitte ziehen. Ich fand das allerdings recht mühsam.
  5. Nun presst Ihr zügig den Stoff oder die Pappe auf die Fliesen. Ich habe zusätzlich noch ein paar Stunden ein dickes Buch daraufgelegt, damit sich alles gut und stabil zusammenfügt. Evtl. herausgequollenen Kleber könnt Ihr nach dem Trocknen mit einem scharfen Messer entfernen.
  6. Wenn Ihr mögt könnt Ihr die fertigen Sterne noch zusätzlich verzieren. Recht einfach geht das mit Gold-Blattflocken und Serviettenkleber.


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de