Rezept - Apfel-Vollkorn Galette | The Nina Edition


Was gibt es in der Vorweihnachtszeit bitte Besseres, als eingemuckelt auf der Couch bei Kerzen in einem Buch zu schmökern? Ein perfektes Buch für genau so einen tollen Nachmittag stelle ich Euch heute vor. Mit dabei: ein Rezept für diese wirklich fotogene Apfel-Vollkorn-Galette.




Mein schönster Advent


Mein schönster Advent* (PR Sample/*Affiliate Link) von Kerstin Niehoff und Laura Fleiter ist im Hölker Verlag erschienen und enthält Rezepte, Gedanken und DIYs für 24 entspannte Tage. Der Inhalt gliedert sich in die drei Kapitel "für mich", "für dich" und "für uns", die in Rezepte und DIYs unterteilt sind. Hinzu kommt ein Rezept- und ein Zutatenregister.



Es ist wunderschön bebildert und mich hat wirklich jedes Rezept und fast jedes DIY angesprochen. Daher kann ich Euch meine Lieblinge heute nicht auflisten. Stattdessen habe ich Euch exemplarisch die Apfel-Vollkorn-Galette mitgebracht:


Zutaten

  • 130g kalte Butter + 20g zum Bestreuen
  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 50g Vollrohrzucker + etwas zum Bestreuen
  • 1TL Zimt + etwas zum Bestreuen
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 2 Äpfel
  • Puderzucker zum Bestreuen


Rezept

  1. Alle Zutaten mit 70ml kaltem Wasser mit dem Knethaken eines Handrührgeräts zu einem Teig verarbeiten.
  2. Teig zudecken und in der Schüssel mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Äpfel vierteln und entkernen. In dünne Spalten schneiden.
  5. Teig aus dem Kühlschrank holen und ca. 5mm dick ausrollen. Ich mache das direkt auf dem Backpapier.
  6. Auf ein Backblech legen.
  7. Äpfelstücke auf dem Teig verteilen. Dabei an den Rändern mind. 3cm Platz lassen. 
  8. Den Teigrand umklappen, so dass ein Teil der Äpfel weckt ist
  9. Mit etwas Zucker, Zimt und ca. 20g Butterflöckchen bestreuen.
  10. Ca. 40 Minuten backen. Dann etwas auskühlen lassen und evtl. mit Puderzucker bestreuen.
Tipp: Mit Kokossahne servieren.


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de