#DIYinspo - Geschenkanhänger: Sterne aus Perlen {Upcyling}


Was ist der absolute Bloggeralptraum  mal abgesehen von kaputten Speicherkarten und verlorenen Blogposts? Eine Woche bevor man einen Blogpost verfasst, die gleiche Idee irgendwo anders zu sehen. Nachteil, egal was man tut, es bleibt immer der fade Beigeschmack der Leser könnte denken, man habe abgekupfert. Der Vorteil für Erklärungslegasteniker wie mich? Ich kann Euch zwecks Anleitung einen Link geben und breche mir keinen ab. Kleiner Scherz, ich werde es selbstverständlich trotzdem versuche Step-by-Step zu erklären.


Die kleinen Sterngeschenkanhänger kann man übrigens noch ganz schnell kurz vor dem Heiligabend zaubern, denn alles was Ihr dafür braucht sind alte Ketten oder Armbänder. Pro Stern braucht Ihr genau 30 Perlen. Das Auffädeln ist geradezu meditativ und hat mich enorm entspannt, während ich auf NTV und RBB die Bilder dieser Woche verfolgt habe. Das hilft bestimmt auch gegen akuten Weihnachtsstress und die Hektik vor Heiligabend.


Zubehör

- 30 Perlen (oder 12+12+6, falls Ihr nicht genug in einer Farbe habt)
- Gummiband, Garn oder Draht (+ Zange) am besten durchsichtig
- evtl. 1 Nadel

Anleitung


  1. Einen Knoten in das Garn oder Gummiband am Ende machen.
  2. 12 Perlen auffädeln
  3. Jetzt das Ende durch die erste Perle ziehen. So entsteht ein Kreis.
  4. Dann zwei Perlen aufziehen, 
  5. eine Perle auslassen und durch die zweite Perle des bestehenden Kreises gehen, so fortfahren, bis man einmal rum ist.
  6. Dann durch die erste der zwei neuen Perlen durchgehen, eine Perle auffädeln und durch die zweite wieder nach unten gehen. So verfahren bis alle Perlen aufgebraucht sind.
Sie machen sich wie Ihr seht ganz wunderbar als Geschenkanhänger und werden so zum hübschen persönlichen Baumschmuck beim Beschenkten. Wie schön, wenn im nächsten Jahr jemand beim Baumschmücken an einen denkt, oder?




Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.