Rezept - Vegane Schoko-Mandel-Pralinen | The Nina Edition


Was gibt es bitte besseres als eine Kombi aus leicht bitterer Zartbitterschokolade, etwas fleischigem Kokos und knackigen nussigen Mandeln? Genau: Nichts! Darum folgt heute das Rezept dazu.

Als wir im Mai in New York und Fort Lauderdale waren, bin ich total dem Almond Joy verfallen. Das ist eine Art Bounty nur mit einer Mandel unter der Schokoschicht. Dadurch bekommt der soft Riegel einen etwas härteren Biss und die Kombi aus Mandel und Kokos liebe ich eh total. Klar, dass ich mich daran mal selbst versuchen musste.


Für das Rezept habe ich mich bei Gourmandises Végétariennes inspiriert *klick*.



Los geht's!

  • Vanillesoyamilch aufkochen und Grieß und Zucker unterrühren. Etwas andicken lassen.
  • Kokosflocken hinzugeben und Mischung zu einer Masse vermengen. 
  • Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Masse zu Kugeln formen und in den Kühlschrank stellen (mind. 1 Stunde, am besten über Nacht). 
  • Schokolade und Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen.
  • Je eine Mandel mit einem Klecks Schokolade auf den Kokoskugeln befestigen und wieder für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Kokoskugeln mit Schoko-Kokosfett überziehen und auf Alufolie oder einem Pralinengitter abtropfen lassen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren. 

Der Blog "Eat Blog Love" von der lieben Sarah feiert 1. Geburtstag *klick* und da will ich natürlich gratulieren! Sarah bittet uns alle um Unterstützung für den Weltbesten Geburtstagssweettable und da dürfen meine veganen Schoko-Kokos-Pralinés natürlich nicht fehlen. Vielleicht kann ich dann schon ganz bald einen Kubus1 mein Eigen nennen. Unterstützt Ihr mich?


Kommentare

  1. Schokolade und Kokos sind wirklich ein Dream Team. Das sieht sehr, sehr gut aus! Auf meinem Blog habe ich mal was ganz ähnliches gemacht und zwar Schokoladentafeln mit Kokosfüllung. Die schmecken wie ein Bounty, bloß selbstgemacht und vegan :D
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmh das klingt ja auch fantastisch. Muss ich mir gleich mal ansehen

      Löschen
  2. Das sieht unglaublich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Julia, die sind echt super easy selbst zu machen. Versuchs' mal.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.