DIY - Adventskranz 2019 | The Nina Edition


Noch zwei Tage bis zum ersten Advent und ihr habt keine Zeit zum Basteln eines Adventskranz? Keine Sorge, Ihr müsst jetzt nicht die super kitschigen aus dem Supermarkt nehmen. Mein Adventskranz hat dieses Jahr nicht mal 5 Minuten gedauert und die Chance ist groß, dass Ihr dafür sogar schon alles zu Hause habt.



Zugegeben besonders aufwendig sind meine Adventskränze eigentlich nie. Über die Jahre habe ich Euch davon schon ein paar gezeigt. Oben seht Ihr das Exemplar von 2017 und 2018 und unten gelangt Ihr zu den Blogposts der Jahre davor. Ich gebe es zu man erkennt schon eine klare Vorliebe: ich stehe auf Kugeln.

Dieses Jahr war ich allerdings etwas zu faul die Kiste mit den Kugeln runter zu holen. Wir werden nämlich dieses Jahr seit langem keinen Weihnachtsbaum haben, weil wir vor und nach Weihnachten verreisen, so dass es sich nicht wirklich lohnt. Daher fällt mein Adventskranz dieses Jahr besonders schlicht aus. Ich mag es sehr.




Zubehör

  • 4 Stumpenkerzen nach Wahl
  • ein Tablett, Deko- oder Kerzenteller (zur Not tut es auch ein Schneidebrett)
  • ca. 3 Äste Eucalyptus (oder je nach Größe Eurer Unterlage etwas mehr)
  • evtl. weitere Deko, wie batteriebetriebene Lichterkette, Kugeln, Sterne aus Modelliermasse o. Ä.

Das Einzige was Ihr wahrscheinlich kaufen müsst, ist Eukalyptus. Hier in Berlin kann man das ja mittlerweile sogar auf dem Weg zur Arbeit bei diesen Blumenhändlern in asiatischer Hand in den U-Bahnhöfen. Das ist also schnell erledigt. Solltet Ihr keine vier Stumpenkerzen Zuhause haben, tun es auch Teelichter. Dann müsst Ihr nur etwas mehr Abstand zum Eukalyptus einhalten, da dieser mit der Zeit trocknet und dann brennen könnte. Als Untergrund tut es zur Not auch ein normaler Teller.


Anleitung 

  1. Zu erst stellt ihr die Kerzen in der Anordnung Eurer Wahl auf den Teller. 
  2. Dann schneidet ihr den Eukalyptus in kürzere Stücke, so dass er sich den Rundungen des Tellers anpassen lässt
  3. Jetzt noch ein wenig mit Deko verzieren, oder einfach so lassen. Ich habe noch ein paar kupferfarbene Sterne aus Modelliermasse darauf gelegt, die ich noch vom letzten Jahr von meinen DIY Krippen (→Blogpost) übrig hatte. 


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de