#bakinginpo - Very Berry Chocolate Naked Cake


Im Juli darf ich die Hochzeitstorte für ein paar liebe Freunde von uns backen. Die beiden trauen sich in New York City, wo sich beide auch während unseres gemeinsamen Praktikums kennengelernt haben. Gefeiert wird dann, nach Ihrer Rückkehr hier in Berlin. Bei so einem wichtigen Ereignis möchte ich natürlich, dass auch meine Torte perfekt wird. Um mir selbst den Druck zu nehmen, habe ich an Muttertag die Gelegenheit genutzt, und Probe gebacken.


Da Fondant und ich nicht die allerbesten Freunde sind, habe ich mich mit dem Brautpaar auf einen Naked Cake geeinigt. Nicht zu süß sollte er werden. Entstanden ist dieser durchaus mächtige Schokoladen-Beeren-Naked Cake.



Los geht's!
  1. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Drei Springformen fetten.
  2. Kuvertüre grob hacken und mit der Butter in einem Kleinen Topf bei schwacher Hitze oder über dem Wasserbad erwärmen. Abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Eier, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts dickcremig (8-10 Minuten) aufschlagen.
  4. Mehl und Backpulver mischen.
  5. Butter-Schokoladenmischung unter Rühren in den restlichen Teig laufen lassen. 
  6. Dann die Mehlmischung und den Kakao dazugeben.
  7. Schließlich das Wasser dazugeben.
  8. Das ergibt ca. 900g Teig.
  9. Jetzt die erste Springform auf die Waage stellen und Tara drücken. 300g Teig einfüllen. So mit den beiden anderen Backformen und dem restlichen Teig fortfahren.
  10. Bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen.
  11. Boden aus der Form lösen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter oder Küchentuch legen. (Evtl. Form auswaschen, erneut fetten und ab Schritt 9 fortfahren).

  1. Nun die Füllung vorbereiten. Dazu die Mascarpone mit der Küchenmaschine kurz cremig rühren. Kakaopulver und Puderzucker darüber sieben. Sahne und Sahnsteif dazugeben und so lange rühren bis eine cremige streichfähige Masse entstanden ist.
  2. Prüfen, ob die Böden ausgekühlt sind. Dann den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und die Creme vorsichtig darauf streichen. Mit Beeren garnieren. So mit den weiteren beiden Böden fortfahren und mit den schönsten Beeren oben üppig garnieren.

Die Torte dient vor allem dem Akt des gemeinsamen Anschneidens und ist eher klein gehalten. Da aber sicherlich jeder der Gäste auch ein Stück von der Hochzeitstorte erhaschen möchte. Habe ich mir überlegt, noch ein Blech mit der Creme vorzubereiten. 



schwarze Tortenplatte: Strauss Innovation
Vase: DEPOT (2015)
Serviette: H&M Home


Wie findet ihr mein Werk?

Kommentare

  1. Hallo!
    Also die Torte sieht sehr köstlich aus. Wäre ich die Braut, würde ich mich sehr freuen. Wenn ich meine Meinung sagen darf ..., was hälst du davon für die übrigen Gäste Cupcakes zu machen? Ich find das immer so schön!!! Wenn natürlich sehr viele Gäste sind, ist die Blechvariante sicher besser.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, ich finde Cupcakes auch schöner und werde die nochmal probe backen, um zu sehen, ob das mit der Creme auch funktioniert :)

      Löschen
  2. Ohhhh der Kuchen sieht ja genial aus! Und dazu noch der Marmor-Untergrund und dein tolles Besteck- ich bin hin und weg! <3
    Ich wünsch' dir eine schöne Woche!
    Caro
    Madmoisell

    AntwortenLöschen
  3. oh wow, bitte ein Stück rüber reichen, die sieht ja sowas von köstlich aus !!!
    love, sophia

    AntwortenLöschen
  4. Mhhhh das sieht ja lecker aus - davon hätte ich jetzt auch sehr gerne was ab.
    Allerliebst Mareike von http://kleidundkuchen.de/

    AntwortenLöschen
  5. Cupcakes und Kuchen für A L L E bitte :-D

    AntwortenLöschen
  6. Oh lecker! Ich hätte dann gerne ein Stück!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde Naked Cakes ja meist noch dekorativer, als die stundenlang-ummantelten :D Vielleicht rührt das daher, dass sie so ein wenig das kreative Chaos darstellen? Jedenfall sieht das sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.