Interieur - Unsere neue Wohnung | The Nina Edition



Herzlich Willkommen im Loft. Wir stehen gerade im Arbeitszimmer, und haben freien Blick auf Badezimmer und Schlafzimmer. Typischer Berliner Altbauwohnungsschnitt: langer schmaler Flur von dem auf einer Seite alle Zimmer abgehen.


So, das ist das Arbeitszimmer. Das muss wohl früher mal die Küche gewesen sein. Die neue Wand wird ungefähr da gezogen wo, die Rohre neben dem Fenster sind. Die sollen ja schließlich verschwinden. Wie Ihr seht habe ich schon einen Sessel *hust*. Eine Mikrowelle hatte ich zeitweise auch schon mal. Keine Ahnung wohin die gekommen ist *lach*.


So hier seht Ihr noch einmal Arbeitszimmer und Bad nebeneinander. Typisches Berliner Altbaubad eben: langer, schmaler Schlauch. Das finde ich aber nicht schlimm. Ich habe lieber größere Zimmer. Es werden trotzdem eine Badewanne und eine Dusche hineinpassen, sowie Platz für Waschmaschine und Trockner sein. Bin schon auf die Planung gespannt. Da kann ich dann auch noch einmal mit Reden und die Sanitärobjekte mitaussuchen. Freu ich mich schon drauf.


Weiter geht es mit der Wohnungsbesichtigung ins Schlafzimmer. Das wird mit ca. 20 m2 wesentlich geräumiger sein als mein jetziges und das kann ich kaum erwarten!


Und schon sind wir im letzten Raum angekommen: dem Wohnzimmer mit Küche. Die Küchenplanung habe ich Euch ja schon hier *klick* gezeigt. Neben der rechten Tür wird also die Küchenzeile hinkommen. Da wo ich stehe ungefähr, denke ich, kommt die kleine Insel (Tresen) hin. Ich hätte Euch ja gern den Balkon gezeigt, aber den gibt es noch nicht. Ihr seht hier ja schon die zwei Balkontüren. Sobald er dran ist, zeige ich Euch selbst verständlich mein neues 4. Zimmer *freu*.

Na, was sagt Ihr?

Kommentare

  1. Ui da habt ihr aber noch viel zu tun!
    Deine Küche sieht schonmal Super aus, bin echt gespannt wies aussieht wenn sie steht :)
    Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
  2. wow na dann noch frohes schaffen! :) ich bin auch sehr gespannt wie es am ende aussehen wird!!!

    LG Vika
    http://brigh10up.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. also oh mein gott. so sah es vorher aus? respekt für diese arbeit !!! erinnert mich, ganz ganz leicht, an meine neue wohnung im unrenovierten zustand!
    respekt !!!

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, sehr amüsanter Artikel, Du Liebe! Und wirklich Hut ab, dass Ihr Euch das zugetraut habt. Aber auch wenn man es erst auf dem zweiten Blick sieht: Die Wohnung scheint wirklich wunderwunderschön zu sein. Das Chaos hat sich sicher gelohnt! Und super, dass Du Lina Mallon jetzt mit den Bildern Mut machst.Toll! Es ist eben alles immer für irgendetwas gut...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.