Reisen - Picknick im Central Park in New York | The Nina Edition


Der Lieblingsmann hat einen wunderschönen dunkelbraunen Picknickkorb mit kompletter Ausstattung. Seit dem ich den entdeckt habe, wollte ich immer mit ihm picknicken gehen. Insgeheim hatte ich gehofft, dass er mich mal mit einem Picknick überrascht. Dabei war es mir auch nicht wichtig, ob er selbst kocht, oder den Korb vom Feinkostladen füllen lässt. Als wir nun unsere New York Reise geplant haben, hat der Lieblingsmann gesagt, er würde gerne einen Tag entspannt im Central Park verbringen. Ich habe ihm natürlich gleich einen Link für Picknick geschickt. Antwort "Denk doch mal allein! Ich organisiere diesen Tag." 


So richtig hat er sich dann nicht mehr in die Karten schauen lassen. Ich wußte also nur, dass es am Montagvormittag in den Central Park geht. Nach dem er dann jeden Tag fluchend auf sein Handy schaute und den Wetterbericht checkte, war ich natürlich vorbereitet.


Am Tag selbst teilte er mir dann mit, dass es sich alles etwas nach hinten schieben würde. Wie ich später erfuhr, hatte er sich via Google Maps alle Grünflächen des Parks angeschaut und sich für Sheep Meadows entschieden. Das machte aber erst später auf, was dem Caterer wohl erst am Tag selbst auffiel. Wir schlenderten also entspannt Richtung Central Park und genehmigten uns auf dem Weg noch einen Kaffee und einen Cupcake und quatschten dann noch etwas auf einer Bank, bevor wir unser Plätzchen suchten.


In Sheep Meadow angekommen erwartete uns das perfekte Picknick. Nicht nur war es dekomäßig ein Traum, sondern auch die Auswahl von Speisen und Getränken war perfekt. 


Wir haben uns dann erst einmal den eisgekühlten Sekt genehmigt und dann die tollen Speisen begutachtet.



Es gab Käse mit Beeren und Crackern, Salami, Antipasti-Spieße mit Salat, Wassermelonen-Feta-Salat, Brownies, Karamelbonbons, Äpfel und Sandwiches.


Das Picknick war so reichhaltig, dass wir sogar noch am nächsten Tag etwas davon hatten.


So genossen wir den Vormittag auf der Picknickdecke mitten im Central Park, beobachteten die Kitakinder beim Toben und die Working Mums beim Yoga. Ganz klischeemäßig schauten wir in den Himmel und beobachteten die Wolken. Es war perfekt und das Wetter hat auch gehalten.


Auch wenn der Lieblingsmann mich schon oft mit solchen Events überrascht hat, war dieser Tag doch etwas ganz Besonderes, denn nach sieben Jahren hat er mich gefragt, ob ich ihn heiraten möchte und ich habe natürlich ja gesagt. Auf dem Bild hier seht Ihr einen Sticker, den er extra für mich hat anfertigen lassen. Ich werde den Tag für immer in Erinnerung behalten.




Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.