Backen - Sex and the City Sweet Table | The Nina Edition




Dieser Post wird wahrscheinlich der längste, den es jemals auf Angel of Berlin gab. Der Lieblingsmann, die Lieblingseltern und ich haben nämlich ein Büffet aufgefahren, das nicht nur das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ sondern den Mund gleich baff offen bleiben ließ. Mission accomplished. Kommentare wie: "Ich fühle mich einwenig wie in New York" oder "Die Wohnung sieht aus wie ein New Yorker Loft" haben die Deko mit dem Prädikat "perfekt" versehen. Denn genau das war mein Ziel. Ich wollte keine billige Zebra-Print Deko gepaart mit pinken Schuhen. Ich wollte eine glamouröse mondäne und stylishe Party.



Man wird ja schließlich nur einmal 30. Hah. Obwohl, ich werde jetzt natürlich jedes Jahr 30. Und das nicht nur weil die Party  so ein Erfolg, dass es zu schade wäre, wir hätten nur einmal im Leben die Gelegenheit dazu. Ihr wisst was ich meine. Passend dazu habe ich an Silvester erstmalig beim Kauf eines Aperols nicht meinen Ausweis zeigen müssen. Ich werde alt. 18 um genau zu sein. Denn vor 5 Jahren habe ich noch nicht mal Bier ohne Ausweis bekommen und das obwohl es das schon ab 16 gibt. Ok, 15+5 = 20. Rechnen. Ok, ich bin 20. Oder doch 30? Sucht es Euch aus. 30 ist doch eh das neue 20, stimmt's?


Als mich der Lieblingsmann überredet hat meinen 30. Geburtstag zu feiern (ich hasse Geburtstage und versuche das feiern immer zu umgehen), habe ich ihm natürlich erklärt, dass wir ein Motto brauchen, damit ich die Cupcakes und überhaupt den Sweet Table entsprechend gestalten kann. Nach 4 Jahren wundert er sich darüber anscheinend nicht mehr. Jedenfalls hat er "Pink" vorgeschlagen. Bei "Pink" habe ich irgendwie direkt an Sex and the City gedacht und daraus wurde dann "Pink & Gold". Auch der Protest vom Lieblingsmann, den ich erwartet hatte, blieb aus. Also luden wir zur SATC Party unter dem Motto "30 and fab". Zur Party-Planung mehr zu einem anderen Zeitpunkt.


Auf diesem Sweet Table seht Ihr:
"Golden Macarons": goldene Vanille-Macarons von Arielle's Macarons *klick*
"Carrie's Cosmo Jello": Rezept weiter unten
"Pink Velvet Cake Pops": mit dem Baby Pop Cake Maker nach diese Grundrezept *klick* + 1 EL Kakao und 1 Msp Rosa Pastenfarbe von Wilton, dann mit weißer Schokolade überziehen und mit goldeneme Zucker bestreuen (über Handelshaus Laegel *klick*)
"Fashionable Tartelettes": mehr dazu weiter unten
"Champagner Cupcakes": in Wirklichkeit Prosecco Cupcakes in goldenen Cupcake Förmchen von Wilton (über KD Torten) mit Marzipanrosen und Esspapierblumen von Dr. Oetker.
♥♥♥



Carrie's Cosmo Jello


Man nehme:
6 Blatt Gelatine oder Sofort Gelatine für 500ml
100 ml Wasser
100g Zucker
133ml Vodka
66ml Triple Sec oder Contreau
133ml Cranberry Saft
66ml Limetten- oder Zitronensaft

Los geht's!

Zucker im Wasser auflösen. Restliche Flüssigkeiten hinzugeben. Sofort Gelatine einrühren. In eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form geben und kalt stellen. Vor dem Anrichten in Quadrate schneiden und mit einer Palette oder einem Tortenheber vorsichtig anrichten.


An Macarons habe ich mich noch nie herangewagt. Bis lang war ich ihnen auch nicht 100%ig verfallen. Das Blatt hat sich aber jetzt um 180° gewendet. Für meinen 30. Geburtstag wollte ich mir etwas gönnen. Macarons passten dazu noch super ins Konzept, schließlich hatte Carrie in der Doppelfolge "An American Girl in Paris" unter anderem vor Laduree posiert. Außerdem finde ich sie gehören auf jeden Sweet Table. Da ich schon genug vorzubereiten hatte, wollte ich mich damit nicht belasten und habe mich entschieden, sie zu bestellen. Da ich gern kleine Shops in der Nähe unterstütze, habe ich mich direkt an Arielle erinnert. Ihr kennt sie aus diesem Post hier *klick*. Inzwischen hat sie einen kleinen Laden in der Nähe der Deutschen Oper in Charlottenburg. 


Für goldene Macarons schlug sie Vanille oder Haselnuss vor. Da Haselnuss immer so eine Sache ist, weil Viele dagegen eine Allergie haben, war ich schon etwas enttäuscht, dass es nur "Vanille" geben würde. Wenn Ihr jetzt das Gleiche denkt wie ich, dann habt Ihr genauso wie ich bis vor kurzem noch nie Arielle's Vanille Macarons gegessen. Nicht nur sind sie optisch perfekt geformt und wie ich finde sogar einbißchen größer als üblicherweise, sie schmecken auch noch so perfekt vanillig, dass unsere Gäste alle süchtig danach wurden. 


Selbst der Lieblingsmann der bislang sich gar nichts aus Macarons gemacht hat, will jetzt jeden Samstag dem Luxus verfallen und uns auf dem Markt an Arielle's Stand ein Wochenendmacarons holen. Die Creme hat übrigens weder nach Pudding noch nach Sahne oder sonstigem geschmeckt. Nur nach Vanille. Bourbon Vanille. Das Arielle Ihr Handwerk versteht und nur feinste Zutaten verwendet sei nun bewiesen. Wir haben die kleinen schwarzen Punkte in der Creme, die auf echte Vanille hindeuten, mit eigenen Augen gesehen. Arielle, Du bist schuld, ich werde jetzt wahrscheinlich nie mehr Macarons selbst machen. Du hast mich verdorben.


Fashionable Tartellettes

Statt mich also an Macarons zu wagen, habe ich mich erstmals an Mini-Tartelettes versucht. Die sehen in der Auslage von Butter Lindner immer so toll aus, sind aber mit 3 € pro Stück sündhaft teuer. Seit unserer Florida-Reise habe ich ja auch eine Tartellette-Backform (die Ihr vielleicht von Instagram kennt), die ich schon lange einweihen wollte. Für den Teig habe ich einen Mürbeteig zwei Tage vorher gemacht. Das Rezept lag der Form bei. Für die Füllung einfach einen Vanille Pudding kochen, etwas abkühlen lassen und mit dem Teelöffel in die Form drücken und mit Beeren belegen. Alternativ dazu etwas Nutella in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Tartellettes spritzen. Wenn Ihr keine Tartelletteform habt, könnt ihr Teigkugeln in eine Mini-Muffin-Form legen und mit einem Löffel oder dem Teigstampfer von lakeland *klick* eindrücken. 


"Champagner Cupcakes"

...waren in Wirklichkeit Prosecco Cupcakes nach diesem Rezept *klick*. Das ergibt 48 Minis. Ihr müsst die Backzeit auf ca. 12 Minuten reduzieren (bei Umluft, kann variieren, wisst Ihr ja.) und die doppelte Menge Topping vorbereiten. Ich habe die Cupcakes in goldenen Cupcakesförmchen von Wilton (über KD Torten) gebacken. Der Lieblingsmann hat sie mit Marzipanrosen und Esspapierblumen von Dr. Oetker und goldenem Zucker vom Handelshaus Laegel *
klick* dekoriert. Die Wimpel habe ich selbst "kreiert". Dazu braucht Ihr: Fotopapier, einen Drucker, Picasa, einen pinken Glitzer Hintergrund über Google "pink glitter texture", die Schrift "Sverige Script Demo" *klick*, Word, Schere, doppelseitiges Klebeband und Zahnstocher.  
Los geht's!

Ihr ladet Euch den Hintergrund runter (Bild sichern unter) und importiert ihn in Picasa. Dann schneidet Ihr Euch eine Art Klebeband daraus (bei mir hat er die Maße 797 * 105 Pixel). Darauf schreibt Ihr dann Euren Text und exportiert das Ganze. Jetzt fügt Ihr es in Word ein und vervielfältigt das Bild per Copy-Paste. Jetzt einfach auf Fotopapier ausdrucken, zurecht schneiden (z.B. in Wimpelform), falten und mit doppelseitigem Klebeband an den Zahnstochern befestigen.


pinker Läufer: Strauss Innovation (alt)
Rosé-goldener Läufer: H&M Home (2013)
pinke Pappteller: IKEA (Sommer 2013)
goldene Pappteller: Tiger (Dezember 2013)
Tortenplatte mit Fuß: ASA (35cm) *klick*
kleine rosa Tortenplatte: Rosanna Petit Treat Cupcake Stand*klick*
rosa Etagere: Villeroy & Boch Retro Country
Cake Pops Brücke: Xenos
Bilderrahmen: Depot
weiße Fläschchen: da war mal Pago-Saft drin
Kerzenleuchter: umgedrehte Weingläser 
Serviettenhalter: IKEA
Tartelletteteller: Villeroy & Boch "golden Garden"
pinke Pumps / Clutch: H&M (alt)

Kommentare

  1. Ich bin gar kein SATC-Fan, aber das sieht alles sooooooooo toll aus! *__*

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht unglaublich toll aus, wahnsinn :) An dieser Stelle natürlich erst einmal aaaaaaaalllles Liebe nachträglich zu deinem Geburtstag. Scheint ja ein riesen Erfolg gewesen zu sein. Super Inspiration für meinen Geburtstag :*

    Aller liebste Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.