Reisen - Washington D.C.: Shopping in Metro Center | The Nina Edition

Mich hat es mal wieder in die USA verschlagen. Nach einem überraschenden Blizzard während des ersten Teils der Reise, genieße ich derzeit 30° C in Washington DC. Da ich ja mittlerweile ein alter DC Hase bin, gestaltet sich mein Shopping trotz der vielen Arbeit recht "effizient". Für einen Überblick über Shopping in DC lest Ihr am besten hier nach *klick*. So bin ich also gestern nach meiner Ankunft und dem Einchecken im Hotel schnell mit der U-Bahn Richtung Metro Center gedüst um eigentlich Macy's, TJ Maxx und Forever 21 einen ausgiebigen Besuch abzustatten. Für Macy's hat die Zeit leider nicht mehr gereicht, aber das habe ich dann heute nachgeholt. Dazu gleich mehr.


Eigentlich wollte ich den Five Guys *klick* beim Metro Center einen Besuch abstatten, aber auf dem Weg zur U-Bahn kam ich an einem wirklich super nett aussehenden Burgerladen vorbei und musste noch kurz einkehren. Solltet Ihr mal in der Nähe der U-Bahn Station Foggy Bottom (also in Georgetown) sein, kann ich Euch BTS (Burger Tap and Shake) empfehlen. Der Houseburger war wirklich lecker. Die Fries hatte ich eigentlich wegen der Bikinifigur bewußt weggelassen, aber sie hatten noch welche über und haben sie mir geschenkt. Da kann man doch nicht nein sagen, oder?

Auf dem ersten Trip der Reise war leider nur ein kleiner Besuch bei Target und Office Max möglich gewesen und die Ausbeute seht Ihr oben. Kommen wir zurück zu DC und Metro Center. Bei TJ Maxx gab es irgenwie gar nichts. Nicht mal schöne Cupcake Wrapper.


Dafür habe ich dann bei Forever 21 umso mehr zugeschlagen. Wenn man den richtigen Metro-Ausgang nimmt kommt man übrigens direkt neben Forever 21 raus. Leider kann ich mir nie merken welcher das ist, aber ich laufe eh lieber draußen rum als im hässlichen U-Bahn Schacht.

Ich habe mich wirklich zwei Mal an der Kabine angestellt und mehrmals ausgetauscht, weil man nur 6 Teile mit rein nehmen kann und eigentlich an Klamotten schlußendlich fast nichts gekauft und bin dennoch mit einer überraschend großen Ausbeute freudig nach Hause getrabt. Zwei Kleider und ein Top mit Sternen-Nieten habe ich mir gegönnt. Leider bin ich vor dem nächsten Termin nur noch zu den Fotos der Accessoires gekommen, weshalb dieses Bild leider nicht sehr schön geworden ist. Verzeiht es mir.


Irgendwie stehe ich total auf diese Blusenkleider. Die sind aus so einem ganz tollen leichten Material und man kann sie super unter einem Blazer ins Büro anziehen ohne langweilig und bieder auszusehen. Perfekt.


Na, was sagt Ihr zu diesem Bild? Das habe ich doch ausnahmsweise mal gut hinbekommen mit dem Licht, oder? Die Perlenkette ist übrigens ein Haarband, neben dem Anker seht Ihr einen Mini-Cupcake (klar, dass der mit musste, oder) und dadrüber ist ein Set Schleifchen-Ohrringe. Der Anker ist als Mitbringsel gedacht. Die anderen Mitbringsel habe ich weggelassen, damit die Überraschung größer ist.


Also Pinkes spricht mich ja eh schon einmal an, aber hier hatte ich einfach keine Chance. Schon lange suche ich eine Art Brieftasche für Reisen für den Boardingpass und diese Portmonnaies habe ich mir auch schon bei Douglas angeschaut, aber in Gelb war das nicht mein Ding. Dass ich an einem pinken Stern-Eiswürfelbehälter nicht vorbeikomme, war Euch klar, oder?

Na, was sagt Ihr zu der Ausbeute? Übrigens war das alles zusammen nicht mal teuer. Am nächsten Tag, ging es übrigens nach Pentagon City, in die Mall und da auch endlich zu Macy's. Dazu dann morgen mehr.


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.