[cooks...] winterly chestnut field salad


Seid Ihr im Januar auch immer so aktiv und energiegeladen? Ich kann gar nicht genug Zeit haben um all meine Pläne und Neujahrsvorsätze umzusetzen. Ja, ok, ab und an erreicht mich auch die Winterdepression. Besonders bei diesem miesen regnerischen Wetter - dem Grau-in-Grau. Das hält ja keiner mehr aus. Aber keine Sorge, ich habe da was für Euch. Diesen tollen winterlichen Maronen Feldsalat. Der sieht nämlich nicht nur toll aus mit diesen schicken Farben, sondern ist auch gut für's Gemüht. Zitrusfrüchte sollen da ja Wunder bewirken.


Einer meiner Vorsätze war ja mehr Gemüse zu essen (und hoffentlich dabei auch abzunehmen) und mich mehr an meinen persönlichen Diät-Plan (wg. Unverträglichkeiten) zu halten. Bislang klappt das ganz gut. Es erfordert aber auch Kreativität und eine gewisse Vorbereitung. Daher mache ich jetzt immer freitags einen Check was wir Zuhause haben und überlege dann, was es am Wochenende geben wird. Dann kaufe ich freitags nachmittags schon alles ein, damit das Wochenende am Samstag entspannt ohne Einkaufsstress beginnen kann.


Da ich weder Paprika noch Auberginen oder Tomaten vertrage, ist es manchmal etwas schwer Gerichte zu finden und Salate kreativ zu gestalten. Zuchini kommt mir derzeit total aus den Ohren raus, darum habe ich am Freitag mal nach "low carb salat rezepte" gegoogelt und bin auf eine tolle Auswahl auf der Seite von Essen und Trinken gestoßen *klick*, wo ich dann auch das Rezept für diesen tollen Salat gefunden habe *klick*.


Das Rezept ist wirklich simpel, ich schreibe es Euch hier nur noch einmal auf, weil ich Angst habe, dass der Link irgendwann gelöscht wird und das wäre nun wirklich zu schade.

Man nehme: (für so eine ganze Salatplatte)
* 1 Orange
* 5 kleine Rote Bete Bälle aus dem Glas
* 100g Speck
* 100g Feldsalat (eine Schale)
* 200g Maronen (ein Vakuumpack)
* 1 EL Zucker
* Fleur de Sel
* 2 EL Weißweinessig
* 3 EL Rapsöl
* Pfeffer
* Küchenpapier
* Einweghandschuhe

Los geht's!

Die Orange schälen und die Filets herauslösen, dabei den Saft auffangen. Die Einweghandschuhe anziehen und die Rote Bete mit dem Sparschäler oder Käsehobel in feine Scheiben hobeln. Orangenfilets, -saft und Rote Bete in eine Schüssel legen. Den Feldsalat waschen und trocknen und auf einer Platte verteilen. Den Speck in einer Pfanne kross braten und dann zwischen Küchenpapier vom überschüssigen Fett befreien. Die Maronen im Speckfett anrösten. Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Mit etwas Fleur de Sel abschmecken. Fleur de Sel, Weißweinessig, Rapsöl und Pfeffer zu den Orangen und der Rote Bete geben. Alles auf der Platte anordnen.


Platte: Hutschenreuther "Louisa" by Laura Ashley
Set: Tchibo



Der Lieblingsmann mag übrigens weder Rote Bete noch Orangen. Den Salat hat er mir vor der Nase weggegessen, so lecker fand er ihn!

Welche Salate könnt Ihr mir empfehlen?


Kommentare

  1. Lecker sieht anders aus ;).

    Vielleicht nächstes Mal auf den Blitz der Kamera verzichten.

    Ansonsten ein sehr schönes Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. @Marie29: Das habe ich versucht, natürlich mit Stativ. Aber es war einfach zu dunkel!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.