Backen - Marshmallow Fondant


Ich weiß ich weiß, ihr seid alle Profis im Fondant herstellen, aber ich habe mich wie gesagt am Valentinstag das erste Mal überhaupt an Fondant herangetraut.


Zutaten


  • 1 kg Puderzucker
  • 450 gr. weiße Marshmallows
  • 3 EL Wasser

Rezept


  1. Die Marshmallows mit dem Wasser in eine Mikrowellenschüssel geben und 3-4 Mal bei 600 Watt für 30 sek. erwärmen. Bei meiner älteren Mikrowelle habe ich glaub ich 6 Mal gebraucht. Lasst Euch nicht beirren, manche Marshmallows haben ihre Form völlig behalten. Wenn man sie antippt, sind sie aber ganz weich.
  2. Dann 500g Puderzucker unterkneten und schließlich den Rest Puderzucker zu fügen. Im Originalrezept standen Mengenangaben zwischen 1000g und 1250g. Ich habe im Endeffekt nur 500g. benutzt. Süß genug ist es ja durch die Marshmallows sowieso.
  3. Beim Kneten ist es am Anfang eine wahnsinnig klebrige Masse. Besonders für Menschen wie mich, die Gemansche mit den Händen garnicht mögen ist es eine Herausforderung. Desto mehr Puderzucker man allerdings an den Händen hat und mit den Marshmallows vermengt hat desto besser geht es.
  4. Ich habe die Masse dann in Frischhaltefolie eingewickelt und in den Kühlschrank gelegt und erst am nächsten Tag weiterverarbeitet.
  5. Dazu habe ich ein großes Schneidbrett genommen, das ich mit Puderzucker bestäubt habe. Auch mein Nudelholz habe ich mit Puderzucker bestäubt und meine Hände. Ich habe dann ein Stück von meinem Fondant abgeschnitten und das dann vorsichtig nach und nach groß und dünn ausgerollt. Den großen Kreis habe ich dann über meinen Kuchen gelegt und an den Seiten leicht angedrückt. Den Rest habe ich mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Mit einem Pizzaschneider soll das noch besser gehen.

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.