Rezept - Chana Masala | The Nina Edition


Der Lieblingsmann hat sich für 2019 vorgenommen, Fleisch seltener und bewußter zu konsumieren. Klar, dass ich ihn nicht nur dabei unterstütze sondern selbst auch mehr über unser Essen und unsere Mahlzeiten nachdenke. Vorsätze erst zu Beginn des Jahres umzusetzen, finde ich allerdings irgendwie schwachsinnig. Daher haben wir einfach schon im Dezember damit angefangen und unter anderem auch dieses Rezept für uns entdeckt.


Es stammt aus dem neuesten Kochbuch von Ella Mills (Woodward) "Deliciously Ella mit Freunden: Gesunde Rezepte zum gemeinsamen Genießen" (Affiliate Link), das im Berlin Verlag erschienen ist. Das ich ein großer Fan von Ella bin, ist kein Geheimnis. So habe ich Euch bereits ihr erstes und ihr zweites Buch hier vorgestellt. Ich habe irgendwie eine persönliche Verbindung zu ihr, weil wir beide in St. Andrews studiert haben und finde ihre Selbstheilungsgeschichte sehr interessant. Es gibt so viele Dinge, an denen die Schulmedizin scheitert und Ernährung scheint eine viel größere Rolle zu spielen, als angenommen. Geschichten wie die von Ella beweisen dies. Insofern kommt niemand, der sich mit Ernährung einwenig auseinander setzt, an ihr vorbei. Neben den beiden Büchern von Anna Jones sind ihre Bücher für mich die go to Kochbücher der Moderne. Sie bieten spannende vegane Rezepte ohne komplizierte Zutaten und Chichi und sind geling sicher. Noch dazu sind sie nicht so ausgefallen, dass der Lieblingsmann sie ablehnt. Auch wenn Euch die Gewürzliste zunächst lang vorkommt, so werdet ihr schnell feststellen, dass ihr wahrscheinlich die meisten der genannten Gewürze schon zuhause habt, weil sie zum Standard einer heutigen modernen Küche gehören.


Zutaten

{für 6 Personen}

  • 5 EL Olivenöl
  • 6 Curryblätter oder 1 TL Currypulver
  • 1 Lauchstange, fein geschnitten (haben wir weggelassen)
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • 2 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 EL Koriander, gemahlen
  • 2 EL Garam Masala (Gewürzmischung)
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2,5 cm Ingwerwurzel, fein gerieben
  • 5 Knoblauchzehen, gerieben
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten (je 400 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 grüne Chilis, längs geteilt (haben wir weggelassen)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Dosen Kichererbsen (je 400 g), abgegossen und gespült
  • 250 g junger Spinat
  • Saft von ½ Zitrone
  • frische Korianderblätter zum Anrichten (haben wir weggelassen)


Rezept


  1. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Curryblätter hineingeben, falls ihr welche verwendet. Ein paar Minuten darin andünsten, damit sich ihr Geschmack entfalten kann, dann den Lauch dazugeben und umrühren.
  2. Jetzt die trockenen Gewürze dazugeben – auch das Currypulver, falls ihr keine Curryblätter verwendet – und unter Rühren alles mit dem Lauch vermengen. Nach ein paar Minuten Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zufügen und je nach Bedarf noch 1 bis 2 EL Wasser, damit nichts am Topfboden klebt. Ein paar Minuten köcheln lassen, 
  3. dann die Dosentomaten, Tomatenmark, Chilis, reichlich Salz und Pfeffer dazugeben. Die Tomatendosen mit ein wenig Wasser ausschwenken, um den restlichen Tomatensaft zu lösen, und ebenfalls dazugeben. Alles 20 Minuten garen.
  4. Die Kichererbsen zur Tomatenpfanne geben und weitere 10 Minuten garen.
  5. Den Spinat unterheben und so lange rühren, bis er zusammenfällt. Vom Herd nehmen, ein wenig abkühlen lassen, dann den Zitronensaft unterrühren und das Chana Masala auf Schalen verteilen. Mit Korianderblättern bestreut servieren.

Tipp: Currygerichte schmecken am nächsten Tag sogar noch besser, weil sich die Gewürze dann richtig entfaltet haben. Das Chana Masala eignet sich also perfekt für Meal Prepping und die Lunch Box.




Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de