Rezept - Quinoa mit Feta, Minze und Granatapfelkernen | The Nina Edition


Es gibt sie doch. Diese absoluten Lieblingsrezepte, wahres Soul Food und zwar ohne schlechtes Gewissen. Eins davon, dass ich immer wieder koche, ist dieses hier. Das teilt sich mit den Quinoa Makis quasi das Siegertreppchen, wenn es um gesundes aber leckeres und einfaches Essen geht.


Inspiriert dazu wurde ich durch das Rezept von Chestnut & Sage und der tollen Story rund um Astronaut Scott Kelly. Klickt Euch ruhig rüber, es lohnt sich. Mit der Zeit ist daraus dann unsere eigene Interpretation des Rezeptes entstanden und daher habe ich mich entschlossen dieses hier zu teilen.


Zutaten

  • 140g buntes Quinoa
  • 300ml Wasser
  • 1 Handvoll Minze
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 180g Feta
  • 1TL Mandelmus
  • etwas Olivenöl
  • 2TL Limettensaft
  • 1TL gemahlenen Koriander
  • Salz & Pfeffer


Rezept

  1. Quinoa waschen und mit 300ml Wasser köcheln lassen bis es gar ist.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
  3. Den Feta abgießen und
  4. die Minze waschen.
  5. Wenn das Quinoa fertig ist, erst das Mandelmuss, dann die Gewürze und dann den Limettensaft unterrühren. Nicht zu stark salzen, da der Feta doch sehr salzig ist.
  6. Quinoa auf zwei Tellern anrichten, Olivenöl darauf geben, Frühlingszwiebeln darüber verteilen und Feta direkt mit den Händen darüberbröseln. 
  7. Mit Granatapfelkernen bestreuen und Minze mit der sauberen Küchenschere direkt darüber schneiden. 

1 Kommentar

  1. Oooh, wie toll! Dein Rezept klingt toll und sieht super aus, ich freue mich zur Inspiration beigetragen zu haben ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.