Rezept - Dattel Chai Sterne {Werbung} | The Nina Edition

*Dieser Blogpost enthält Werbung für Sören.


Zimt Sterne sind ja so Neunziger und Old School. Der neue heiße Scheiß sind Chai Sterne mit gesunder Süße aus Datteln. Statt gemahlenen Mandeln nehmen wir gemahlene Haselnuss. So, kreiert man Trends. Ich sag's Euch.


Kürzlich erreichte mich ein riesen Paket knallvoll mit Nüssen, Saaten, getrockneten Früchten und Samen. Seht selbst:


Alle Produkte sind von der Firma Sören. Die Firma verspricht streng kontrollierten biologischen Anbau weltweit und Reifung im Einklang mit den natürlichen Ressourcen im Anbaugebiete ohne den Einsatz von Kunstdünger, Insekten- und/oder Schädlingsbekämpfungsmittel chemischer Art. Sie werden bei der Trocknung und Verarbeitung nicht mit naturfremden Stoffen behandelt und sind frei von Gentechnik und Schwefel. Beziehen könnt Ihr die Produkte über den Hertie Online Shop, der tatsächlich von dem insolventen Kaufhaus übrig geblieben bzw. hervorgegangen ist. Was macht man denn nun mit einer ganzen Kiste voller toller Dinge? Na, essen! Und backen natürlich! So habe ich die enthaltenen Haselnüsse ganz fix für dieses Rezept gemahlen.


Zutaten

  • 3 Eiweiße
  • 250g Puderzucker
  • 40g getrocknete Datteln
  • 3 Teebeutel Chai Tee
  • 1TL gemahlenen Ingwer
  • 1 Päckchen gemahlene Vanille
  • 350g gemahlene Haselnüsse
  • 1EL Mandelmus


Rezept

  • Backofen auf 130°C vorheizen.
  • Eiweiße steif schlagen.
  • 250g Puderzucker sieben und unterrühren.
  • 40g Datteln fein hacken.
  • Datteln mit 2 EL der Eicreme pürieren. 
  • Inhalt von 2 Teebeuteln im Mörser mahlen und mit Ingwer und Vanille mischen und zur Dattel-Ei-Creme geben.
  • 3 EL Dattel-Eicreme beiseite stellen.


  • Gemahlene Haselnüsse mit Mandelmuss und Dattel-Eicreme zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig auf Backpapier geben und unter einem Bogen Frischhaltefolie 0,5cm dick ausrollen.
  • Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier legen.
  • Mit der zurückbehaltenen Eicreme bestreichen und
  • dem dritten Teebeutelinhalt bestreuen.
  • 20 Minuten backen. 
  • Dann Ofen auf 100°C runter drehen und weitere 15 Minuten backen.


Das Rezept ist übrigens glutenfrei, laktosefrei und milcheiweißfrei. So kommen also auch Allergiker auf ihre Kosten und können mal etwas anderes als lahme Zimtsterne schnabulieren.


Ich bin ganz begeistert davon, wie fix diese kleinen Dinger fertig sind und wie außergewöhnlich sie durch den Ingwer schmecken. Vielleicht verratet ihr den Ingwerhassern nicht, das welcher drin ist. Sie werden es nicht merken und die Plätzchen nur loben. Ich spreche da aus Erfahrung.

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.