Rezept - Winterliche Walnusstorte mit Kirsch-Heidelbeerfüllung & Frosting | The Nina Edition


Früher habe ich mich an gefüllte Torten mit mehreren Tortenböden gar nicht heran getraut. Ich hatte aller größten Respekt davor. Ich möchte nicht sagen, dass ich den jetzt nicht mehr habe, aber heute habe ich den Dreh raus und sie ängstigen mich nicht mehr. Der Schlüssel zum Erfolg sind einfach mehrere Backformen der gleichen Größe und eine Waage zum gleichmäßigen Verteilen des Teiges. Ich sag's Euch, dieses Wow-Rezept ist in Wirklichkeit wahnsinnig einfach und gelingt sicher.


Zutaten

für den Teig

  • 150g weiche Butter
  • etwas Butter zum Fetten der Form
  • 200g gemahlene Walnüsse
  • 100g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 1TL Lebkuchengewürz
  • 3 Eier
  • 150g braunen Zucker
  • 125ml Milch


für die Füllung und das Frosting

  • 40g Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 300g Doppelrahmfrischkäse
  • 100g Schmand
  • 200g Heidelbeer-Kirschmarmelade
  • 3 Zweige Rosmarin


Rezept

Teig

  1. Ofen auf 160°C vorheizen (Umluft).
  2. Zwei 18cm-Springformen fetten.
  3. Butter und braunen Zucker cremig rühren.
  4. Eier trennen. Eigelb nacheinander unterrühren.
  5. Walnüsse mit Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und abwechselnd mit der Milch kürz unterrühren.
  6. Eiweiß steif schlagen und kurz unterheben.
  7. Springform auf eine Küchenwaage stellen und Tara drücken. Dann ca. 430g des Teiges in jede Form wiegen.
  8. Auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe) backen.
  9. Abkühlen lassen.
  10. Aus der Form lösen.


Frosting & Füllung

  1. Zucker mit Sahnesteif mischen.
  2. Frischkäse mit Schmand mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine 5 Minuten aufschlagen.
  3. Nach 4 Minuten die Zuckermischung einrieseln lassen. 
  4. Den ersten Kuchenboden auf die Tortenplatte legen und
  5. mit Marmelade bestreichen. 
  6. Etwas Frosting darauf geben und vorsichtig verstreichen.
  7. Zweiten Boden daraufsetzen und ebenfalls mit Marmelade bestreichen.
  8. Frosting daraufgeben und verteilen. 
  9. Mit dem restlichen Frosting die Seiten einstreichen.
  10. Das Rosmarin waschen, abtrocknen und vorsichtig auf die Torte legen. Etwas andrücken.
  11. Torte mindestens eine Stunde kalt stellen. 


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung http://www.theninaedition.de/p/legal-notice.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de