Interieur - Balkon 2017 | The Nina Edition


Nach dem einige von Euch gefragt haben, wie ich dieses Jahr den Balkon bepflanzt habe, kann ich ihn Euch natürlich nicht länger vorenthalten. Aber macht Euch gefasst, nach dem es im Frühjahr romantisch zuging, ist es jetzt bei uns geradezu paradiesisch. Außerdem habe ich Euch ein paar Tipps für den perfekten Balkon mitgebracht.


Konzept



Natürlich ist mein erster Tipp für Euch für den hübschesten Balkon ein Konzept. Allerdings ist das so eine Sache. Schließlich ist man bei der Bepflanzung jedes Jahr wieder abhängig vom Angebot. Darum überlege ich immer erst im Geschäft, was mir am besten gefällt. Allerdings steht bei mir ja das Grundkonzept aus meinen geliebten grauen Rattan Lechuza Balkonkästen und den schönen Holzmöbeln von IKEA.

Jahresplanung


Ich pflanze zweimal im Jahr. Im Februar halte ich es nämlich meist nicht mehr aus auf unbepflanzte Kästen zu gucken und brauche bei grauem Wetter schöne Blumen auf dem Balkon. Es heißt zwar oft, man dürfe vor den Eisheiligen nicht pflanzen, aber ich habe da sehr gute Erfahrungen mit Primeln gemacht. Dieses Jahr habe ich japanische Primeln entdeckt. Die waren wunderbar zart von der Farbe her und total hübsch gefüllt. Fast wie kleine Rösschen. Die Frühjahrsbepflanzung kaufe ich meist bei Blume 2000 für rund 20 €. Da tut es auch nicht so weh, wenn ich im April neu pflanzen muss. Dann kommt meine Sommer-Herbst Bepflanzung. Dieses Jahr habe ich mich für tropische Edellieschen entschieden und bin super happy damit. Sie blühen wie Weltmeister, sind einfach zu pflegen und hinterlassen keine lästigen klebrigen Blütenblätter wie Petunien. Im Winter dekoriere ich die Kästen dann wieder nach diesem DIY


Deko

Unser Balkon ist etwas asymmetrisch geschnitten, weswegen wir nicht so viel Stellfläche haben. Das bedeutet, dass ich mich bei der Deko zurückhalten muss, damit Grill, Tisch, Stühle und Liegestühle noch Platz finden. Daher habe ich im Wesentlichen "nur" zwei Windlichter, ein paar Citronella Kerzen und neuerdings diesen super süßen Flamingo. Akzente setze ich mit den gestreiften Sitzkissen, die das ganze etwas aufbrechen und edel aber nicht zu perfekt wirken lassen.


Licht

Außerdem mag ich auch im Sommer Lichterketten auf dem Balkon. Dieses Jahr wollte ich mir endlich eine weiße mit kleinen Lampions zulegen. Da stellt sich heraus, dass die Lieblingsmama so eine mit kleinen roten Schmetterlingen schon vor ein paar Jahren für mich gekauft hatte. Da habe ich natürlich direkt diese genommen und was soll ich sagen, sie macht sich super.


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.