Blog - Rückblick 2016 | The Nina Edition


Am 1.1.2016, d.h. vor knapp einem Jahr, habe ich einen Blogpost mit dem Titel "2016 - please be awesome" veröffentlicht. Darin habe ich meine Wünsche, Pläne und Ziele für 2016 aufgeschrieben. Heute ist es Zeit, diese mit der Realität abzugleichen und das Jahr etwas Revue passieren zu lassen.



Kolumnen

Besonders stolz bin ich, dass ich es in 2016 endlich gewagt habe, Tacheles zu spreche und meine ersten Kolumnen mit Euch geteilt habe. Das Schönste ist: Sie kommen sehr gut bei Euch an!

 

The Nina Edition



Die wohl größte Änderung in 2016 war der Sprung ins kalte Wasser. Ich habe mich "geoutet", blogge jetzt unter meinem Namen und mein Baby, der Blog, heißt jetzt sogar nach mir. Mit der Kolumne "Say "hi" to the Nina Edition" habe ich eine neue Ära eingeleutet. Im gleichen Zuge habe ich mich vom altbekannten Layout verabschiedet und neuen Wind hereingebracht. Ich hoffe, Ihr mögt den neuen Namen und das neue Layout genauso sehr wie ich.



Veröffentlichungen von The Nina Edition in 2016

Außerdem freue ich mich natürlich ganz besonders über die Veröffentlichungen von The Nina Edition in 2016 auf anderen Portalen. So haben zum Beispiel dem Kochhaus meine Ideen und Umsetzung zweimal gefallen und auch Dawanda hat meine DIY Lightbox als Anleitung der Woche geehrt.








Aber kommen wir zurück zu meinen Vorsätzen.


Food


So habe ich mir im Bereich Food insbesondere vorgenommen mich mehr mit dem Clean Eating auseinander zu setzen. In der Tat gab es dieses Jahr einige Rezept aus den einschlägigen Clean Eating Büchern als Rezensionen, aber so richtig tief eingestiegen bin ich noch nicht. 


Kochen

Beim Scrollen durch die nachstehenden Rezepte, die alle samt in 2016 online gegangen bin, fällt es mir mehr als schwer einen Favoriten zu nennen. Es waren einfach zu viele Highlights dabei, die ich bestimmt noch ganz oft nachkochen werden.


                           


Backen

In der Kategorie "Backen" war mein Highlight definitiv mein erster Naked Cake, den ich für eine Hochzeit gleich zwei mal in unterschiedlichen Varianten Probe gebacken habe. Eine Auszeichnung war für mich, dass ich gemeinsam mit Rebecca von Baby Rock My Day und Mareike von Biskuitwerkstatt mit dem No Bake Cheesecake Rezept, das Kochhausteam überzeugen konnte und unser Rezept für kurze Zeit in den Kochhäusern in der ganzen Bundesrepublik verkauft wurde.

        

Drinks

In der Kategorie "Drinks" war mein Highlight ein Rezept für Wayfair kreieren zu dürfen.

       

Nachhaltigkeit



Ein weiterer Vorsatz war nachhaltiger zu leben und weniger zu konsumieren. Davon habt Ihr hier weniger gelesen. Allerdings habe ich tatsächlich das Prinzip der Capsule Wardrobes für mich entdeckt und bei DIYs immer auf Dinge zurückgegriffen, die ich bereits zuhause hatte. So hatte ich die Bilderrahmen für den Reusable Weekly Planer, der per se ja schon nachhaltig, weil reusable, ist, und den für das New York City Printable bereits zu Hause. Die Sternen-Geschenkanhänger aus Perlen sind alle samt aus ausrangierten Ketten und Armbändern entstanden, die Flaschen für das Chili Öl, sowie die Gläser für die Easter Candle Jars sind wiederverwendet und auch ein Großteil des Inhalts des DIY Travel Voucher stammen aus meinem Bastel-Reservoire. So gar ein T-Shirt des Lieblingsmannes habe ich für mich als Girlie Top umgewandelt.

DIY



Interior


Auch bei der Deko habe ich versucht, Bestehendes saisonal anzupassen. So entstand zum Beispiel die Idee zu den Last Minute Weihnachtsdekorationen. Gen Ende des Jahres bin ich allerdings shoppintechnisch in alte Muster verfallen, da meine Garderobe mich einfach gelangweilt hat. Hier besteht also noch Potenzial.

    

Insgesamt gab es dieses Jahr doch reichlich wenige Einrichtungspost, was ich nächstes Jahr auf jeden Fall ändern möchte.



KonMari / Organisation

Die KonMari-Methode habe ich beibehalten, allerdings leider immer noch nicht alle Kategorien des Buches konsequent aussortiert. Auch das nehme ich mir für 2017 vor.

    

Reisen

Bildquelle: Pixabay; Sanibel Island, St. Petersburg, Korsika, Amsterdam, Lissabon

Die Reisepläne für 2016 haben wir absolut gar nicht umgesetzt. Manchmal haut einem das Leben 1.0 ganz schön dazwischen. Macht nichts, so steht die Reiseliste für 2017 schon: Florida, Korsika,  Lissabon und Amsterdam stehen auf meiner Wunschliste. Stattdessen ging es für mich in 2016 dreimal nach Warnemünde, meinem Sehnsuchtsort, für eine Woche nach Barcelona und ein Wochenende nach Kopenhagen. Auch schön! Auf dem Blog habe ich endlich ein paar alte Reiseziele abgearbeitet und Euch gezeigt.


           

Berlin

Berlin, meine Heimatstadt, spielte weiterhin eine große Rolle auf dem Blog und so habe ich Euch einige meiner Lieblingsorte gezeigt. Absolutes Highlight: der Abend im Escape Berlin und der Weber Grill Kurs.


              

Street Art

Die Street Art ist dafür einwenig zu kurz gekommen. Ich habe einfach das Gefühl Euch, da zu wenig Hintergründe berichten zu können.



Geschenkideen

Dafür habe ich Euch dieses Jahr eine recht große Zahl an Geschenkideen präsentiert, eine Kategorie, die mir besonders viel Freude bereitet. Schenken ist doch manchmal schöner als beschenkt werden.



Bücher

Ich habe Euch dieses Jahr auch von meiner Liebe für Hörbücher erzählt und Euch zwei Werke, ans Herz gelegt, die mir seit ich sie gelesen habe, nicht mehr aus dem Kopf gehen.

 

Celebrations

Wir haben dieses Jahr auch viel zusammen gefeiert! Von meinem Geburtstagen, Valentinstag, Ostern, Muttertag und schließlich Thanksgiving, war alles dabei.


Wie war Euer 2016? Welchen Post mochtet Ihr am Liebsten und was wünscht Ihr Euch mehr auf dem Blog in 2017?
MerkenMerken
MerkenMerken
MerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerken

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.