#organisinginspo - DIY reusable Weekly Planner


DE: Seit einigen Jahren plane ich meine wöchentlichen Erledigungen auf einem online Wochenplaner *klick*. Hauptgrund für den Umstieg auf den virtuellen Planer war, dass man diesen immer dabei hat. Als ich kürzlich einige Wochen zuhause an meiner Doktorarbeit gearbeitet habe, habe ich gezielt, den Browser zugelassen, um mich nicht selbst mit Facebook, Blogs und Co. abzulenken. Einige Zeit lang hatte ich auch gar kein Internet, so dass ich meinen Onlineplaner nicht nutzen konnte und wieder auf Papier umgestiegen bin. Auch der Lieblingsmann nutzt inzwischen ähnliche Pläne und greift da schon mal auf Stundenpläne aus dem lokalen Drogeriemarkt zurück. Einziger Nachteil: diesen fehlt das Wochenende. Das brauche ich aber zwingend. Verliebt in den Weekly Planner von Designer Letters habe ich mich an ein kleines fixes DIY gemacht, mit dem Ihr Euch ganz schnell Euren eigenen wiederverwendbaren DIN-A3 Planer erstellen könnt.

EN: I have been using online weekly planner tools for years now *klick*, mainly because I can put in tasks whenever wherever with my mobile phone and have the plan always at hand - no more forgetting at home possible. However, when I lately worked on my dissertation at home, I banned all sources for procrastination including the browser. Also I sometimes did not have a reliable internet connection. Thus I went back to paper-based weekly planers. My favourite guy is using them as well and is sometimes relying on give-away student schedules. On the downside these lack saturday and sunday, weekdays, which we both still schedule. My internet search showed a large array of beautifully designed buyable paper weekplans and I fell in love with the one by Design Letters. Since it is only DIN-A4 I decided to create one myself, suiting my needs in DIN-A3. Here is what you have to do.


Ihr braucht / You'll need:
  • Bilder Rahmen in DIN-A3 ca. 30*40cm z.B. FISKBO von IKEA *klick* / Picture frame in DIN-A3 ca. 30*40cm i.e. FISKBO from IKEA *click*
  • Non-Permanent Marker z.B. über / from Amazon *klick* /
  • DIY-Word-Vorlage *klick* / DIY-Word Printable *click*

Los geht's!

Mit Word habe ich mir ganz fix einen Wochenplan erstellt. Nach meinem Geschmack habe ich Größe, Farben und Schriftarten festgelegt und das Ganze im Copyshop auf DIN-A3 drucken lassen. Das war auch schon der größte Teil der Arbeit. Das Printable legt Ihr hinter Glas in den Rahmen. Nun könnt Ihr einfach auf dem Glas Eure To Dos vermerken und diese einfach am Ende der Woche abwischen. Easy Peasy oder?

Let's do this!

I quickly designed a word sheet incl. a table and header according to my taste and printed it in size A3 in the local copy shop. This is all it takes. Put the printable in the frame behind the glass and write your tasks on the glass with your non-permanent markers. Easy, isn't it?


Kommentare

  1. So einen ähnlichen Planer habe ich auch gebastelt. Ok, nicht wirklich, weil er nicht zum beschriften ist, sondern mit Klammern genutzt wird, sodass man Termine auch beliebig austauschen kann (: Sehr nützlich.


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.