#foodinspo - Cashew Yoghurt {Clean Eating, Dr. Junger}


Anfang des Jahres hatte ich Euch unter anderem "mehr Clean Eating" versprochen *klick*. Ein Buch was meines Erachtens in einem Clean Eating Haushalt nicht fehlen sollte, ist das gleichnamige Kochbuch von Dr. Alejandro Junger *klick* , das kürzlich im Südwest Verlag erschienen ist, und mir vom Verlag für diese Rezension zur Verfügung gestellt wurde.



Lange Zeit sah es auf dem Clean Eating Kochbuch Markt sehr mau aus. Gab man den Begriff bei Amazon ein, erschienen lediglich englisch sprachige Bücher. Das "Clean Eating" für Dummies war eines der wenigen Bücher, das auf dem deutschen Markt überhaupt bekannt war. Ich wurde mit keinem dieser Bücher richtig warm. Anders sieht es bei dem vorliegenden aus. "Natürlich und gesund geniessen" lautet der Untertitel des Buchs, das ausschließlich laktose- und glutenfreie Rezepte enthält. Es unterscheidet sich von anderen Büchern mit gleichem Titel auf dem Markt vor allem durch den Schwerpunkt auf Darm und Reinigung. Beides hat im Buch ein eigenes Zeichen mit dem die Auswahl der Rezepte leicht fällt.


Das Buch gliedert sich in vier große Teile
  1. Einleitung
  2. Die Clean-Eating Rezepte
  3. Die Clean-Eating Kuren
  4. Anhang

Die Einleitung enthält zunächst Dr. Jungers persönliche Geschichte und seinen Weg zum Clean Eating. Darauf folgt eine kurze Erklärung zum Buch, der Herangehensweise und der darin enthaltenen Zeichen. Weiterhin wird angesprochen, was in einer Clean Eating Küche nicht fehlen sollte und welche speziellen Zubereitungstechniken wie quellen und einweichen, rösten etc. Anwendung im Buch finden. Sieben Essays erklären dann Clean Eating.

Die Rezepte gliedern sich in
  • Frühstücksideen
  • Salate, Saucen, Dips & Dressings
  • Beilagen, Vorspeisen & Snacks
  • Fisch
  • Geflügel
  • Lamm, Rind & Wild
  • Gemüse
  • Brühen, Suppen & Eintöpfe
  • Drinks, Elixiere, Shakes & Tonics
  • Desserts

Angesprochen haben mich besonders: Pancakes mit Frühlingszwiebeln und Lachs, Quinoaporridge mit süßem Kürbis, Blaubeer-Quinoa-Brei, Kalisalat mit Rucola & Pistazien-Vinaigrette, Cashew Käse, Ziemliche Cashew-Mandel-Paste, Nudelsuppe mit Ingwer-Rindfleisch, Clean-Eating Sushi, Mediterrane Sobanudeln, Sizillianische Clean-Eating-Pizza, Schwarze Sobanudeln mit Besam-Sauce, Saftiger Linsenbraten, Cranberry-Apfel Spritz, Pad-Thai und Clean-Eating Schokolade. Aus dieser Übersicht seht Ihr bereits wie vielfältig dieses Kochbuch ist. Die Anzahl der Rezepte ist auch wirklich riesig. Einziger Wehmutstropfen sind die wenigen Bilder. Der Anhang enthält ein Register, das nach Zutaten aufbereitet ist. 


Ausprobiert habe ich für Euch ein simples Rezept für Cashew Yoghurt. Cashew Yoghurt ist eine rein pflanzliche Alternative für Kuhmilch- oder sonstige Yoghurts. Alles was man dafür braucht sind Cashew Kerne und Wasser sowie ein paar Küchenhilfsmittel.


Ein Abseih- oder Käsetuch z.B. Gefu Durchseihtuch 75 x 62cm findet Ihr bequem online oder im Kaufhaus und gut sortierten Haushaltswarengeschäft.



Los geht's!
  1. Cashewkerne mit dem Wasser im Standmixer pürieren bis die Mischung eine dickliche, streichbare Konsistenz hat. Am besten die Pulsierenfunktion nutzen oder bei einem nicht ganz so leistungsstarkenmixer immer wieder pausieren. 
  2. Mischung in ein Weckglas füllen und mit dem Abseihtuch abdecken.
  3. An einem warmen Ort mindestens 8 Stunden fermentieren lassen. Dann sollte die Mischung von kleinen Luftbläschen durchzogen sein. 
  4. Yoghurt entweder sofort verzehren oder verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. 3-4 Tage haltbar.

Dr. Junger schlägt ausserdem drei Kuren vor. 
  1. Das 21-Tage-Clean-Eating-Programm
  2. Das 21-Tage-Darmreinigungs-Programm
  3. Das 7-Tage-Refresh-Programm
Zu jedem Programm gibt es Tabellen mit ganzen Meal Plans für Frühstück, Mittag- und Abendessen. 


Fazit: Vielfältiges Buch mit einer großen Anzahl an laktose- und glutenfreien Rezepten, das jeden Geschmack treffen sollte. Die einfache Legende am Rande jedes Rezepts hilft vegane und vegetarische Rezepte zu finden und deutet auf spezielle Aspekte wie zur Darmreinigung geeignet hin. Mir fehlen eindeutig Bilder zu den vielen tollen Rezepten. Die drei Kuren und die Rezeptpläne finde ich toll. Allerdings fehlt hier eine Einkaufsliste. Alles in allem empfehlenswert für jeden der auf seine Ernährung achtet. 

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.