My Berlin - SAGE Restaurant | The Nina Edition



Sage ist das englische Wort für Salbei und in Berlin besonders für den gleichnamigen Club bekannt. Direkt an der Spree gelegen gibt es aber auch ein wunderbares stylishes Restaurant mit gleichem Namen, das der Lieblingsmann und ich kürzlich getestet haben.

Wir gehen ja nun wirklich gerne Essen, schauen dabei aber normalerweise auch immer auf's Geld und geben zu Zweit meist um die 20 € aus. Bei besonderen Gelegenheiten, wie dem 40. Geburtstag des Lieblingsmanns, lassen wir es aber auch gern mal krachen. So haben wir beschlossen, das SAGE Restaurant *klick* zu besuchen, das übrigens gar nicht so teuer ist, wie das Interior vermuten lässt. Das Restaurant, d.h. der Innenbereich (wir waren im Dezember da) ist dreigeteilt. Es gibt einen abgeschlossenen Raucherbereich mit Kamin, der urig anmutet, einem Bereich mit Backsteinwänden und den Bereich, den Ihr auf dem Bild oben sieht, der in weiß gehalten ist und eher edel wirkt. Wir saßen in dem Backsteinbereich, den ich am Schönsten finde. Es gibt eine Wochenkarte, eine "normale Karte" mit Steak und fancy Pasta und eine Pizzakarte ("Little Italy") *klick*, die wirklich günstig ist. Oben seht Ihr den Gruß aus der Küche.


Wir haben dann noch die kleine gemischte Vorspeisenplatte von der "little Italy"-Karte bestellt, die locker für Zwei reicht und 8€ koset. Der Lieblingsmann hat dann ein Filetsteak mit 350g bestellt und ich eine Pasta, die es auf der aktuellen Karte nicht mehr zu geben scheint. Es war eine super spannende Kombination mit Rinderfiletspitzen. Ich bekomme es leider nicht mehr zusammen aber es war eine Geschmacksexplosion. Für ein Dessert waren wir dann beide bereits zu gesättigt.


Besonders fasziniert hat mich übrigens die Toilettenspülung *lach*.

video


Was macht Ihr um besondere Feste zu feiern?

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.