Rezept - Feigen-Ziegenkäse-Flammkuchen {Werbung} | The Nina Edition


Bevor Ihr Euch nun vollends der vorweihnachtlichen Stimmung hingebt, möchte ich Euch noch zwei fixe herbstliche Rezepte vorstellen. 


Im August waren der Lieblingsmann und ich in Füssen im Allgäu zu einer Hochzeit. Neben der traumhaften Landschaft und den vielen Schlössern hat es mir dort ein Kräuterwein besonders angetan. Vielleicht könnt Ihr Euch ja sogar noch an das Foto oben auf Instagram erinnern. Entdeckt habe ich die zwei Meridia Kräuterwein Sorten an der Hotelbar. Gepaart mit ein paar Bruschettas bildeten sie den perfekten Aperitif. Da mich sowohl der Geschmack, als auch das Design und die Aufmachung der Flasche ansprach und ich ein faible für Italien und StartUps habe, habe ich die Firma angeschrieben, ob ich Euch den Wein einmal vorstellen könnte. Schon wenige Tage später trudelten ein paar Flaschen von den beiden Geschmackssorten bei mir in Berlin ein. 


Der grüne Wein ist mit Salbe, Rosmarin und Myrte versetzt und der bernsteinfarbene mit Lorbeer, Basilikum und Wacholder. Aber keine Angst daraus entsteht kein besserer Hustensaft oder Magenbitter sondern ein sehr interessanter Aperitif, der ganz praktisch in kleinen 250ml Fläschchen daher kommt. Eigentlich wollte ich Euch an dieser Stelle verraten, wo Ihr selbst den Wein probieren könnt, aber bislang habe ich dazu leider von Meridia Drinks keine Rückmeldung erhalten. Vielleicht kann ich es Euch zu gegebener Zeit nachtragen. Im Süden Deutschlands soll Meridia schon in verschiedenen Bars erhältlich sein. Schreibt mir doch mal, wenn Ihr es irgendwo entdeckt.


Der Wein passt übrigens auch ganz hervorragend zu herbstlichen Gerichten, wie diesem Ziegenfrischkäse-Feigen-Flammkuchen mit Speck.


Zutaten

  • 1 Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 4-6 frische Feigen
  • 1 Rolle Ziegenfrischkäse
  • 100 g Bacon oder ger. Schinken nach Wahl
  • rote Zwiebeln nach Geschmack



Rezept

  1. Flammkuchenteig aus dem Kühlschrank nehmen und gegebenenfalls nach Packungsanweisung ruhen lassen.
  2. Ausrollen und mit Frischkäse bestreichen.
  3. Speck darauf verteilen.
  4. Zwiebeln in feine Ringe schneiden und darauf legen.
  5. Im Backofen nach Packungsanweisung backen.
  6. In der Zwischenzeit Feigen gründlich waschen und in Viertel oder Achtel je nach Größe schneiden.
  7. Flammkuchen nach dem Backen mit den Feigen belegen und heiß genießen.



Nach dem das Internet inzwischen ja mehr als voll ist von Rezepten für Blätterteigapfelrosen, erspare ich Euch meins. Ich habe mich an der Step-By-Step Anleitung von Heimgourmet *klick* gerichtet.


Vase: IKEA
Weingläser: No Name
Marmor Brettchen: H&M Home
Holzbrettchen: H&M Home


Habt Ihr schon einmal Kräuterwein getrunken?

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.