My Berlin - Any Sushi | The Nina Edition



Eigentlich sollte man die besten Tipps ja für sich behalten. Schließlich sind sie sonst super überfüllt und man findet selbst keinen Platz mehr. Aber Euch kann ich es ja verraten: Das Any Sushi in Berlin Steglitz ist mein liebstes Sushi-Restaurant in Town. Andere haben einen Lieblingsitaliener, der Lieblingsmann und ich haben "unseren Sushi-Laden", wo wir einmal die Woche hingehen.


Bei dem Anblick der Bilder möchte ich eigentlich sofort wieder Sushi essen. Ich glaube, ich muss nachher mal mit dem Lieblingsmann sprechen. Schließlich waren wir, glaube ich, schon mindestens drei Wochen nicht dort. Das geht ja mal gar nicht.


Übrigens, verbindet Sushi den Lieblingsmann und mich tatsächlich von Anfang an unserer Beziehung. Ich weiß noch, es war im Januar und es hatte ziemlich doll geschneit. Wir hatten gerade angefangen zu "daten" und uns am Sonntag zum DVD gucken am Nachmittag verabredet. Klingt nach Klischee, ich weiß. Ich war damals allerdings noch auf Wohnungssuche, da ich erst einen Monat zurück war aus Wien. Ich habe damals eine Recherche gemacht, für die ich reichlich Filme mit Astronauten gucken musste. Der Lieblingsmann hatte rein zufällig alle Folgen Alien und konnte einen bestimmten Film, von dem ich mir eine besondere Schlussfolgerung versprach aus der Videothek besorgen. Also haben wir bei großem Schneetreiben draußen, ganz gemütlich im Warmen DVDs geguckt und der Lieblingsmann hat Pluspunkte beim anhalten und zurückspulen gesammelt. Schließlich musste ich eine Menge von Zitaten aufschreiben. Natürlich macht so eine anspruchsvolle Recherche auch entsprechend Kohldampf und da hat er vorgeschlagen zum Sushi-Mann zu gehen. Ich sage Euch, da habe ich nur gedacht: "perfekt, er mag Sushi, so gern wie ich". Auf dem Weg dort hin hat er dann das erste Mal meine Hand genommen und ich habe das erste Mal gedacht "vielleicht wird das was Ernstes".


Der Lieblingsmann ist übrigens immer zu einem Sushirestaurant in Charlottenburg gegangen. Dort gab es frittierte Röllchen, die mit Yakitori gefüllt waren. Er war der Meinung das sei Fisch. Ich habe ihn in dem Glauben gelassen, bzw. hat sich das Thema gar nicht ergeben. Bis er mich eines Tages anrief und meinte wir könnten nie wieder Sushi essen, schließlich sei der Thunfisch bedroht und die armen Delphine. Ich habe nur herzlich gelacht und im gesagt, dass er immer Hühnchen isst. Er glaubt das bis heute nicht. Mittlerweile ist er übrigens umgestiegen auf Gurke, Avocado und Lachs. Wenigstens etwas Fisch ist dabei.


Mein Lieblingssushi laden ist seit 2002 das Akiko in der Ahornstraße in der Nähe der Schoßstraße in Steglitz gewesen. Kurz vor dem Abi hatte der Laden eröffnet und super Eröffnungsangebote. Diese hießen später dann Happy Hour Preise und Happy Hour war einfach immer. Vor kurzem hat das Akiko endlich einen zweiten Laden ganz in der Nähe in der Hubertusstraße eröffnet: das Any Sushi *klick*. Es ist etwas stylischer eingerichtet und mittlerweile genauso beliebt, wie das Akiko. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und gerade bei Sushi gehen die Meinungen stark auseinander. Manche mögen einen deutlichen Fischgeschmack. Für mich ist dies eigentlich ein Zeichen für nicht frischen Fisch. Bekannt ist das Any Sushi für T4 eine frittierte warme Futo-Rolle mit Lachs, Lauch und Avocado. Neben T4 esse ich meist Lachs-Makis, -Inside Outs oder Nigiris oder eine andere warme Special Roll. Das tolle im Any Sushi ist, dass es auch Curries und Speisen für Sushi-Verschmäher gibt. Die Fotos sind übrigens fast alle bei uns Zuhause entstanden. Am liebsten esse ich Sushi nämlich donnerstags zu GNTM. Deswegen verzeiht bitte die Qualität, aber für inszenierte Fotos blieb keine Zeit. This is real life.

Habt Ihr ein Lieblingssushi-Restaurant in Berlin?

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.