#interiorinspo - Useful Websites when planning a Re-Do



Das ist übrigens unser Gästezimmer und unser Bad. Natürlich vor dem Innenausbau. Kennt Ihr das Gefühl bei der Wohnungssuche, wenn Ihr eine Wohnung betretet und wisst "Das ist sie!". So ging es mir bei unserer Wohnung. Schon merkwürdig, dass man dieses Gefühl auch haben kann, selbst wenn die Wohnung in so einem Zustand ist, wie Ihr ihn oben seht. 

Von unserem Bauträger hatten wir keine detaillierten Vorgaben für den Innenausbau, so dass ich von der Fußleiste bis zur Türklinke alles selbst recherchiert habe. Meine Top 10 Websites mit Inspirationen verrate ich Euch heute. (Übrigens könnt Ihr Euch das fertige Schlafzimmer *klick*, den Flur *klick* und das Badezimmer *klick* auch hier auf dem Blog ansehen.)


Meine absolute "go-to"-Website war und ist Pinterest *klick*. Für mich erfüllt Pinterest gleich mehrere Zwecke gleichzeitig. Nicht nur ist es eine wunderbare Datenbank mit Einrichtungsideen, sondern auf der eigenen Pinnwand kann man super schnell auf einen Blick erkennen, was einem am besten gefällt und das alles ohne Papier und Schränke voll machen. Gepaart mit dem Pin-it-Button erfüllt Pinterest einfach alle meine Bedürfnisse. So habe ich häufig erst eine Pinnwand (z.B. Schlafzimmer, oder Böden) angelegt, dann Pinterest selbst durchsucht und danach vom Internet gepinnt. Wenn Ihr Euch sorgen um das Copyright macht, könnt Ihr einfach eine "nicht-öffentliche" Pinnwand anlegen. Am Ende habe ich mir dann die gesammelten Ideen auf einen Blick angesehen und so eine perfekte Entscheidungsgrundlage gehabt. Meine Lieblingsquelle wenn ich auf der Suche nach Einrichtungs- und Organisationsideen war und bin ist der Blog "I Heart Organizing" *klick* auf dem Ihr eine Vielzahl von günstigen Einrichtungsideen findet. In Sachen nordischer Einrichtung greife ich gerne auf Inspirationen von Trendenser *klick*, Elisabeth Heier *klick*, Daily Dream Decor *klick* und Cocolapine *klick* zurück. Neben dem Klassiker der IKEA Website und der zugehörigen Online Community sowie dem Print Journal, bin ich ein großer Fan von Apartment Therapy. Das Buch (Apartment Therapy: The Eight-Step Home Cure*) bietet meines Erachtens eine gute Grundlage für das Aussortieren vor jedem Umzug und gibt einige Ideen, wie man strukturiert eine Wohnung neu einrichtet. Die Website *klick* komplementiert das Buch mit coolen Links und Aktionen wie der January Cure, die jedes Jahr zum Entrümpeln und Frühjahrsputz motiviert. Zu guter letzt habe ich die Beiträge der IKEA Hackers *klick* abonniert, die vielen von Euch wahrscheinlich auch schon lange bekannt sind.

Welche Inspirationsquellen nutzt Ihr am liebsten? 


1 Kommentar

  1. Wow - gelungener Umbau!
    Ich bin auch absoluter Pinterest Fan. Da geht nix drüber.
    Und Ikea website, ja, die auch.
    Aber dann muss man natürlich alles auch noch so schön umsetzen, wie du es gemacht hast.
    Super.
    Das spornt an.
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.