DIY - Garderobe | The Nina Edition


Unser Flur war wirklich lange mein Sorgenkind. Dabei ist gerade ein ordentlicher Eingangsbereich das A & O einer Wohnung. Hier entsteht jeden Abend nach der Arbeit das "Ich bin Zuhause" Gefühl und hier bekommen Gäste den ersten Eindruck der Wohnung. Hier will man punkten. Lange habe ich deswegen nach einer passenden Garderobenplatte Ausschau gehalten, nur leider waren die meisten einfach zu breit. Bis ich eines morgens beim Sonntagskaffee im Bett in der Wohnidee durch einen dieser Vorher-Nachher-Berichte zu diesem DIY inspiriert wurde.

Man nehme:

  • 1 leichte lackierbare Holzplatte (ich habe eine Leimholzplatte "Paulownia" entsprechend im Bauhaus zu sägen lassen)
  • 375 ml wasserlöslicher Lack in der Wunschfarbe (bei mir: Swing Color Mix Buntlack 26.025 in Seidenmatt) {warum ich diesen Lack genommen habe, lest Ihr hier *klick*}
  • 1 Pinsel zum Lackieren
  • 6 Garderobenhaken SÄTTA transparent (*klick*)
  • 3 verschieden Nagellacke in Wunschfarben (bei mir: P2 LE Catch the glow "smooth gem",  P2 LE Catch the glow "bronzed glow", ESPRIT Color Last "frozen pink")
  • 1 IKEA Wandregal "Lack" *klick* in weiß
  • Zeitungspapier zum Unterlegen

Los geht's!
  • Platte auf altem Zeitungspapier lackieren und gut trocknen lassen.
  • Haken mit Nagellack in gewünschten Farben lackieren. Trocknen lassen.
  • IKEA Wandregal und IKEA Haken anbringen.
  • Garderobe an der Wand anbringen.
So sieht es jetzt aus, wenn man die Wohnung betritt:


So und jetzt zeige ich Euch noch, wie unser Flur vor der Sanierung aussah. Wie Ihr seht, haben wir sogar die Wände anders ziehen lassen.


Herz Bild: DIY *klick*
Ablage: "Crown" über Roller
Schlüsselschalen: H&M Home
Bügel: HAY
Hocker: KARTELL "Charles" Ghost Hocker
Hütchen: VERO MODA Sample Sale (alt)
Kommoden: DIY *klick*
Tasche: Louis Vuitton "Speedy"



Wie findet Ihr es?




Kommentare

  1. super Idee, und klingt auch gar nicht so schwer :-) *top*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.