#foodinspo - Mozzarella Nectarine Ham Caprese


Ich werde alt. Woran ich das fest mache? Während ich früher auch bei dieser Hitze locker ein halbes Schwein auf Toast verdrückt hätte, ist die Nahrungsaufnahme für mich zur Zeit zur Herausforderung gewesen. Wenn man das wenigstens an der schrumpfenden Kleidergröße festmachen könnte, wäre ich ja mehr als zufrieden, aber das Leben ist eben kein Ponyhof. Fakt ist, bei mir gibt es in letzter Zeit nur schnelle leichte Gerichte, wie dieses fruchtige Caprese, das nicht nur der Tatsache geschuldet ist, dass ich alt werde sondern auch der, dass ich keine Tomaten mag.


"Du magst keine Tomaten? Du bist aber schon irgendwie kompliziert." "Ja, na und?" Komischerweise ist Rauchen und Alkohol trinken in der Gesellschaft mehr akzeptiert als Tomaten zu meiden. "Die sind aber gut gegen freie Radikale", pflegte meiner Mutter mir zu predigen und als gutes Kind zwang ich mir dann ein paar runter. Heute, mit 31 Jahren, stehe ich dazu und esse sie einfach nicht mehr. Außer in Tomatensoße, in Pesto oder in getrockneter Form, als Antipasti. Dass, eine Caprese sehr wohl ohne Tomaten auskommt, habe ich Euch ja bereits kürzlich mit diesem Rezept hier *klick* bewiesen, das heutige ist geschmacklich aber keineswegs weniger raffiniert.


Die Zubereitung muss ich Euch, glaube ich, nicht beschreiben. Das ist ja irgendwie selbst erklärend. Bei dieser geringen Anzahl von Zutaten, eignet sich das Rezept übrigens auch super als schnelle Vorspeise für spontane Gäste, oder leichtes Abendessen nach einem stressigen Tag. 


Dieses tolle grüne großblättrige Basilikum ist übrigens aus eigener Ernte. Der Lieblingsmann und ich haben nämlich plötzlich einen grünen Daumen. Das Basilikum auf unserem Balkon hat nicht nur seit diesem Rezept *klick* überlebt, es wächst auch noch nach und beschert uns immer neue Basilikum Zweige. 

Holzbrettchen: Interio (Wien)
Teller: Unterteller der Sauciere von Hutschenreuthers Laura Ashley "Louisa"
gestreifter Untergrund: unsere neuen selbstgenähten (!) Balkonkissen *klick* aus Meterware "SOFIA" von IKEA


Was gibt es bei Euch an heißen Tagen?


1 Kommentar

  1. Bei dir bekommt man ja richtig Hunger :) Man sollte wirklich nicht hungrig so tolle Blogs durchstöbern - Hiiilfe :)
    Die Kombi aus dem salzigen Schinken, der süßen Nektarine und dem Mozzarrella stell ich mir super genial vor, das wird definitiv ganz bald ausprobiert.

    Danke für die tolle Inspiration.
    Allerliebst aus Hamburg,
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.