DIY - Muschel-Charm-Anhänger | The Nina Edition


Wir haben so eine unausgesprochene Absprache mit den Mädels: wer im Urlaub zufällig etwas nettes, für die andere entdeckt, bringt ihr etwas mit. Es wird aber nicht zwanghaft nach einem Mitbringsel gesucht und dann irgendein Quatsch gekauft. Aus London habe ich ein Armband mitgebracht *klick*, aus Ibiza ebenfalls *klick* und von Hawaii hat eine meiner Freundinnen ebenfalls ein Armband mitgebracht allerdings ein selbstgemachte aus Muscheln. Diesmal kam mir die Idee für das Mitbringsel beim Spazieren am Strand.

Während der Lieblinsmann die Muscheln in Fort Lauderdale am Strand als langweilig verschmähte, fand ich sie auf Anhieb richtig schön. Ganz weiß und glatt waren die meisten und viele hatten bereits ein kleines Loch. Wie praktisch!



Zubehör

  • Muscheln 
  • Goldlack oder goldenen Nagellack evtl. funktioniert auch ein Goldstift
  • Ketten Ösen / Biegeringe (z.B. *klick*)
  • Karabinerhaken (z.B. *klick*)
außerdem noch
  • zwei Schmuckzangen (z.B. *klick*)

Anleitung

  1. Die Ränder der Muschel mit dem Lack goldieren und trocknen lassen.
  2. Derweil die Öse aufbiegen (so wie hier *klick*)
  3. durch den Karabiner führen
  4. durch die Muscheln führen
  5. Öse schließen.
Jetzt kann der Charmanhänger an jede Kette und jedes Armband gehakt werden. 


1 Kommentar

  1. Das ist ja eine tolle Idee, super um den Urlaub auch im Nachhinein noch in Erinnerung zu behalten. Auch mit dem goldenen Lack gefällt es mir richtig gut :)

    Allerliebst aus dem wunderschönen Hamburg, Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.