#bakinginspo - Baked Apple Muffins


"Christmas time, 
best time of the year,
yes, it's Christmas time."

Ja, ok, ich oute mich als Backstreets Boys Fan. Aber wer bitte von Euch um 1984-Geborenen war bitte kein Backstreets Boys Fan. Ich weiß es selbst nicht genau, wie ich jetzt gerade auf dieses Lied gekommen bin, aber irgendwie spukt es mir jetzt im Kopf herum, seid ich die Fotos so betrachte. Wahrscheinlich weil dies kleinen Dinger auf den Bildern einfach so lecker sind, dass sie sofort die Assoziation der "best time of the year" hervorrufen.


Keine Sorge übrigens wenn man Euch mit Bratäpfeln jagen kann. Ich konnte denen auch nicht wirklich etwas abgewinnen. Stellt Euch einfach einen weihnachtlichen Apfelkuchen vor, das trifft es ziemlich genau.


Das Rezept habe ich übrigens bei Alnatura gefunden *klick*, aber da das Internet zuweilen ja vergänglich ist, schreibe ich es Euch noch mal auf, so wie ich es gemacht habe.

Man nehme: (für ca. 24 Mini Muffins):
  • 100ml Apfelsaft
  • 2 große Äpfel
  • 50g Rosinen
  • 75g Mandeln
  • 150g weiche Butter
  • 100g Rohrzucker
  • 1TL Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Zimmerwarme Eier
  • 200g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 150ml Milch (ich habe Mandelmilch genommen)

Los geht's!

  • Apfelsaft aufkochen und Rosinen darin für 30 Minuten einweichen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel klein würfeln und mit den Mandeln in 1EL von der Butter in einer Pfanne gold braun werden lassen.
  • Papierförmchen in die Vertiefungen eines Muffin-Backblechs setzen. 
  • In einer großen Schüssel die restliche Butter mit Zucker, Zimt und Vanillemark mit einem Handrührgerät (oder einer Küchenmaschine) schaumig schlagen, 
  • Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und dazugeben. 
  • Dann die Milch dazu gießen und alles zu einem glatten Teig verrühren. 

  • Ofen auf 180 °C vorheizen. (Umluft: 150°C) 
  • Eingeweichte Rosinen und Apfelsaft zu den gebratenen Äpfeln und Mandeln geben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. 
  • Die Hälfte davon unter den Muffinteig heben. 
  • Teig in die Papierförmchen verteilen. 
  • Restliche Bratapfel-Mischung auf dem Teig verteilen. 
  • Muffins im heißen Ofen ca. 30 min goldbraun backen. 
  • Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Evtl. nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben.

Übrigens, ist dies auch Türchen 16 des Adventskalenders *klick* von Messerspitze Zimt *klick* und FrailFail *klick*.





Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.