#diyinspo - Geometric Art for the Hallway/Entry


Manche Tage kribbelt es mir geradezu in den Fingern. Dann muss ich irgendetwas Kreatives tun. So geschehen letztes Wochenende an dem ich morgens wach wurde und Lust hatte mal wieder zu malen. Als Teenie habe ich echt viele Wochenenden mit meinen Acrylfarben verbracht. Meist habe ich irgendwelche Expressionisten oder Kubisten abgemalt. Schon damals haben es mir wohl die geometrischen Formen angehabt, die zusammen ein großes Ganzes ergeben, wie z.B. der Turm der blauen Pferde von Franz Marc *klick*. Mittlerweile lasse ich meiner Kreativität auf den unterschiedlichsten Weisen ihren Lauf u.a. ja auch über diesen Blog. Letztes Wochenende wollte ich aber MALEN. Mit meinen Acrylfarben auf einer LEINWAND. Allerdings haben auch unsere neuen vier Wände eben nur eine begrenzte Anzahl von Wänden und so will gut überlegt sein, was gemalt wird und wofür.

Quelle: Oleander & Palm
Ich wollte schon verzweifelt die Idee verwerfen und mich einem meiner anderen laufenden Projekte widmen, als mir doch noch die Wand im Flur einfiel. Wir haben da zwei hässliche weiße Sicherungskästen nebeneinander (!), was dazu führt, dass wir bislang noch keine Garderobe haben, weil alle "handelsüblichen" Garderoben zu breit sind. Insgesamt wird unsere Wohnung ja von weiß dominiert. Ich mag zwar vereinzelt farbige Wände, finde aber es ist doch langlebiger, wenn ich die Wände weiß lasse und die Farbakzente mit Accessoires setze. Der Flur ist also ganz weiß, mit schwarz-weiß Bildern in silber Rahmen und dem grauen Parket doch etwas kalt. Das wollte ich schon länger ändern. Als ich dann beim morgendlichen Schmöckern in einer Zeitschrift im Bett eine tolle Garderobenidee gefunden habe inkl. Farbkonzept, wußte ich auch welche Farben ich ungefähr für ein Bild verwenden wollte, was die Sicherungskästen verdecken soll. Farben ergeben aber ja noch lange keine Idee und so bin ich schnell auf meine Pinterest Boards "DIY Home" *klick* und "DIY Inspirations" *klick* nach Inspirationen suchen gegangen. Dort speicher' ich mir jegliche Inspiration ab, die ich bei kreativen Tatendrang umsetzen könnte. Zuerst habe ich spontan an einen Spruch gedacht, aber dann fiel mir die Collage von Oleander & Palm ein *klick*. Noch genialer finde ich ja ihre Cookies.

Quelle: Oleander & Palm
Tja und so fügte sich auf einmal alles recht gut zusammen. Ich habe dann extra morgens die entsprechende Lücke gemessen. Ich lerne ja schließlich dazu und kaufe nicht mehr blind irgendwelche Dinge. Dann habe ich natürlich den ganzen Samstag "rumgepriemt" um dann auf den letzten Drücker kurz vor dem Barbesuch mit den Lieblingsfreunden beim NanuNana nicht die passende Größe zu finden. Also doch noch schnell zu Idee im KaDeWe gedüsst, weil was man Samstag nicht kauft, kann man Sonntag nicht malen.


Natürlich habe ich dann noch 15 Minuten vor dem Losgehen die Umrisse (viel zu klein) vorgezeichnet und dann nach dem wir aus der Bar zurück waren schon einmal eine Schicht Dreiecke ausgemalt. Eigentlich wollte ich ja die Farben aus der Vorlage treffen, aber das hat wohl nicht geklappt - lach. Ich finde es aber auch so ganz toll! Allerdings rate ich Euch, wenn Ihr nicht wie ich mit dem Kopf durch die Wand müsst, d.h. unbedingt MALEN wollt, dann macht lieber eine Collage. Die Kanten werden einfach sauberer und das ganze deckt auch auf Anhieb, so dass Ihr nicht 2 Tage lang mehrere Schichten Acrylfarbe auftragen müsst.


Man nehme:

  • 1 Leinwand in der entsprechenden Größe (je nach dem, wo Ihr das fertige Bild aufhängen wollt)
  • 4 Acrylfarben (Reeves acrylic medium grey *klick*, magenta: reeves acrylic rose red *klick*, gold: rico design gold *klick*, rosa: gemischt aus weiß *klick* und reeves acrylic rose red *klick*) oder entsprechendes farbiges Papier
  • Pinsel und Palette zum Mischen
  • Bleistift und Lineal
  • Zeitungspapier zum Unterlegen
Los geht's!

  1. Am besten macht Ihr Euch als erstes eine Schablone von einem Dreieck in der Größe, die Euch auf der Leinwand gefällt.
  2. Dann messt Ihr die Leinwand ab und zeichnet Euch als erstes eine Linie in die Mitte. Am besten geht das mit einem weichen Bleistift, der lässt sich aber auch am schwersten wieder übermalen.
  3. An der Linie könnt Ihr Euch jetzt super für die Spitze des Herzes und die Einkerbung oben orientieren und dann mittels Euer Dreieckvorlage und dem Beispiel von Oleander & Palm das Herz vorzeichnen.
  4. Dann malt Ihr immer erst die Dreiecke einer Farbe aus. Das erspart Euch das Auswaschen des Pinsels und garantiert besonders bei der gemischten Farbe, dass die Farbe möglichst gleich ist. 
  1. Habt Ihr alle Dreiecke ausgemalt, zieht Ihr die Kanten noch einmal nach, man malt ja doch mal über, und dann sieht es am Ende sehr akkurat aus.
  2. Jetzt noch den Hintergrund grundieren. Das habe ich dieses mal absichtlich zum Schluss gemacht. So könnt Ihr noch einmal die Außenkanten des Herzens ausgleichen.
  3. Abschließend könnt Ihr noch ein Fixierspray drüber geben.

Abschließend noch ein paar Sätze zur Montage: Unser Bild hängt ja über den Sicherungskästen. Das bedeutet auch, dass dort überall Strom durchläuft (ja wir haben nachgemessen). Also keine Chance zum Nageln. Wir hätten das Bild jetzt mit doppelseitigem extra starkem Klebeband an die Wand kleben können. Nur müssen wir öfter mal an den einen Kasten, weil unser Router dort eingebaut ist. Das war also keine Option. Ich habe daher von Tesa Bildernägel (über Amazon*) gekauft *klick*.  

Ich glaube, als nächstes mache ich ein passendes Kissen dazu. Was verschönert Ihr als nächstes mit geometrischen Formen?




Kommentare

  1. Ein kleines Geschenk für deinen Blog und dich findest du hier http://firstbloggingtanni.blogspot.de/2014/04/liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  2. Einen wirklich schönen Blog hast du da!
    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, wie veranstalten zurzeit eine Blogvorstellung! ;)
    Grüße Eric
    http://my-stylebox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir findet gerade eine Verlosung statt :)
    Vllt willst du ja mitmachen.
    Liebe grüße Michelle
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.