Reisen - Florida Roadtrip VII: Cocoa Beach bis Palm Beach | The Nina Edition


Auf dem Weg von Cocoa Beach nach Palm Beach auf der US 1 vorbei an den tollen amerikanischen Villen, ist uns eine der lustigsten Situationen der gesamten Reise passiert. Wenn ich Euch das jetzt so erzähle ich das natürlich überhaupt nicht lustig und ich bin eh total schlecht dadrin lustige Dinge zu erzählen, weil ich mir schon immer vorher ins Hemd mache, das keiner lachen könnte...! Ok, ok, ich lege ja schon los. Also wir fahren so die breite Straße entlang ohne wirklich vielen Autos oder sonst wem zu begegnen da läuft aufeinmal ein riesige Krabbe oder ein Krebs in seinem seitwärts Gang direkt unter unserem fahrenden Auto durch. Der Lieblingsmann und ich waren nur total perplex. Doch ein Blick in den Rückspiegel verriet, dass der kleine Kerl einfach weiter gelaufen ist, natürlich im Seitwärtsgang dabei hat er seine beiden Scheren die ganze Zeit in die Luft gestreckt und sie auf und zu gemacht. Zum Brüllen, sage ich Euch.






Übernachtet haben wir dieses Mal dieses Mal im  Four Seasons Resort Palm Beach. Gebucht haben wir über Booking.com ohne Frühstück (das war das günstigste Angebot, das wir für unseren Zeitraum über Trivago gefunden haben). Für eine Nacht haben wir für das Doppelzimmer 212 € gezahlt. Wenn man nicht Valet Parking in Anspruch nimmt, kann man das Auto auf dem Parkplatz abstellen. 



Dafür haben wir nichts bezahlt. Gefrühstückt haben wir bei der Weiterfahrt nach Miami South Beach im . Nach unserer Ankunft haben wir erst einmal im Hoteleigenen Restaurant zu Mittag gegessen. Da hatten wir ziemliches Glück, denn es gab gerade in der einen Woche ein Angebot, bei dem drei Gänge so viel gekostet haben wie sonst das Hauptgericht. Yay.



Das Zimmer war wirklich schön und auch recht geräumig, obwohl es sich nur um den Standard Room gehandelt hat. Wieder gab es keinen Balkon, aber dafür ein sehr schönes Bad. Auch hier gab es den nächtlichen Service, den wir aus Miami kannten mit Bett aufdecken und Betthupferl ;).


Während wir den Tag am Pool



und am Strand verbracht haben, 



Sind wir abends zum City Place nach West Palm Beach gefahren. Das ist ein künstlich angelegter Shopping und Dinner Bereich mit einem tollen Brunnen mit Wasserspiel. Ich muss wirklich sagen, dass es dort nicht nur ein paar der besten Shops gab (auch wenn es die Marken ja überall gibt, habe ich z.B. dort bei VS endlich was gefunden) es sich auch von den Restaurants und der gesamten Atmosphäre richtig lohnt dort vorbeizuschauen. Das Flair ist total mediterran und der Lieblingsmann und ich haben dort unseren vorletzten Abend auf unserem Roadtrip total genossen.




Hier noch meine Reiseführer Recherchen zu "Palm Beach" *klick*. Ich habe Euch wieder in grau markiert, was wir nicht persönlich getestet haben.


Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.