Rezept - Chia Kokos Maracuja Pudding (glutenfrei & vegan) [Lecker Lieblingsfrühstück] | The Nina Edition


Eigentlich müsste es ja "eats..." heißen. Der Herd bleibt nämlich aus und auch sonst jegliche Koch- oder Backmaschine. Für dieses super geniale zeitarme "working girl" breakfast brauchen wir nämlich fast nichts.





Als es letzte Woche zwischen diesen super sonnigen fast schon sommerlichen Tagen auf einmal wieder grau in grau war, bin ich in ein tiefes Loch gefallen. Da hatte der Frühling mich so angelockt, dass ich dann ohne ihn nicht mehr konnte. Was tut man dagegen? Sich sommerliche Gefühle auf den Teller zaubern. Da ich ein bekennender Morgenmuffel bin und morgens besonders schwer in die Gänge komme, kann so ein sommerliches Frühstück wahre Wunder bewirken. Auf die Idee gekommen bin ich übrigens durch dieses Rezept *klick*, das ich noch etwas abgewandelt habe.



Man nehme: 
4 EL Chia Samen *klick* (gibt es auch bei Alnatura oder anderen Bioläden, Reformhäusern, ich finde die da nie, fragt bitte unbedingt danach)
1 EL Seeberger "Caribic Royal" *klick*
1 Maracuja
100 ml Maracujasaft
100 ml Pflanzenmilch (schmeckt super mit Reis-Kokos Milch, aber auch Original Soya Milch oder Vanille Soya Milch sind super)


Los geht's!

Plant bitte unbedingt mindestens 30 Minuten Zubereitungszeit ein, denn solange sollten die Samen mindestens ziehen können. Am besten jedoch ist es, Ihr gebt ihnen über Nacht Zeit. So mache ich das immer. Nicht nur geht es so morgens ratz fatz sondern Ihr könnt Euch schon abends auf Euer Frühstück freuen, und kommt so vielleicht sogar noch leichter aus den Federn. Da die Samen die Flüssigkeit komplett aufsaugen, entsteht ein fester Pudding, der sich super zur Arbeit mitnehmen lässt.

Die Zubereitung selbst ist denkbar einfach. Vermischt alle Zutaten außer der Maracuja in einem verschließbaren Gefäß. Ihr müsst gründlich rühren sonst haben die Samen keine Chance und kleben entweder am Rand oder unten fest. Ich rühre immer so 2 Minuten mit einem Teelöffel. Dann verschließt Ihr das Gefäß gut und lasst es über Nacht im Kühlschrank. Morgens (z.B. im Büro) müsst Ihr dann nur noch die Maracuja halbieren, und den Inhalt auf den festen Pudding löffeln. Danach heißt es genießen, genießen, genießen.


Chia, das neue Superfood, ist ja derzeit in aller Munde. Die Vorteile hat Euch die Myself *klick* bereits zusammenfasst. Dann brauch ich das ja nicht noch einmal zu tun, oder?



Lila Glasschälchen: Love Plates *klick* (gibt es z.B. bei Porta, Leiner etc. ich habe meine von der Bergmannstraße in Kreuzberg)
Lila Löffelchen: Tchibo
kleine Fläschen: da war mal Pago-Saft drin (schaut mal im ital. Großhandel, z.B. bei Centro Italia in Charlottenburg)



[Edit: 17. April 2014] Mit diesem Rezept nehme ich am Gewinnspiel von LECKER und Wohnklamotte *klick* teil. Gesucht wird das Lieblingsfrühstück und da sich dieser Chia-Pudding in den letzten Wochen absolut dazu entwickelt hat (Ich esse das jetzt nur noch), ist es prädestiniert für die Teilnahme. Seid Ihr auch dabei?

Was frühstückt Ihr Ihr am liebsten, wenn es draußen so trist ist?







Kommentare

  1. Hallo! Dein Chia-Frühstücksrezept hat mich neugierig gemacht ( ich dachte bisher, dass die Leute sich vertippen und Chia statt Chai geschrieben haben, Oups!).
    Bin also am Wochenende in den Biomarkt und habe es gestern gemäß Rezept vorbereitet und schön in den Kühlschrank gestellt. Und zum Frühstück mit zur Arbeit genommen. Muss sagen: Lecker!
    Bin heute zur Wiederholungstäterin geworden und hab mir mein morgiges Chia-Breakfast gerade in den Kühlschrank gestellt. Diesmal mit etwas Zimt verfeinert...mal sehen, wie das schmeckt.Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine, das dachte ich am Anfang auch immer *lach*. Wer denkt denn daran, dass es so etwas wie Chia geben könnte....?! Ich freu mich jedenfalls riesig, wenn es Dir geschmeckt hat. Hast Du auch die Nuss-Trockenobst-Mischung dazugetan? Ich finde, die macht den Unterschied aus. Ich bereite mir jetzt immer sonntags 4 Schalen vor (ich habe 4 gleiche Schalen) und dann kann ich mir morgens einfach eine Schale + 1 Maracuja greifen und zur U-Bahn hetzen.

      Löschen
  2. Vielen Dank für Deine Teilnahme bei unserer Aktion - wir freuen uns über das tolle Rezept und wünschen Dir ganz viel Glück :-)

    Liebe Grüße und ein entspanntes Osterwochenende für Dich und Deine Leser,
    Eike von Wohnklamotte :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.