Backen - Herzchen Baiser zum Valentinstag | The Nina Edition


Mittlerweile wisst Ihr, dass ich mir aus jeglichen Festen wenig mache. Ich nutze sie als Chance etwas zu backen oder zu kochen. Valentinstag ist nun der Tag im Jahr, der mir wahrscheinlich am wenigsten bedeutet. Dennoch wollte ich etwas vorbereiten. Da ich schon lange mal Baiser selbst machen wollte, habe ich mich tatsächlich einmal 'rangewagt und mit Eischnee hantiert. Mit dem Rezept möchte ich den Wettbewerb beim Käuferportal *klick* gewinnen. Stimmt Ihr für mich?


Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Ich poste doch tatsächlich so rechtzeitig zum Valentinstag, dass Ihr tatsächlich noch Zeit habt, es nach zu machen. 


Und tatsächlich sind mir die Baiser auch schon beim zweiten Versuch gelungen. Habt also einwenig Vertrauen in Euch selbst. So schwer ist das gar nicht.


Baiser finde ich passen ganz besonders gut zum Valentinstag. Nicht nur sind sie zuckersüß und hübsch anzuschauen, sondern Baiser - bedeutet auch "küssen" und somit ist das hier eine Win-Win-Situation: Ein Backwerk was ich schon immer ausprobieren wollte, es lässt sich rosa einfärben und in Herzform darstellen und es heißt auch noch "küssen", besser geht es doch gar nicht!


Man nehme (für 1 Blech Baiser):

*70g Puderzucker
*1 Eiweiß (Größe M/L)
*Zuckerherzchen zum Dekorieren
*rosa Speisefarbe


*Backblech
*Backpapier
*Spritzbeutel mit Rundtülle
*KitchenAid oder Handrührgerät/Pürierstab mit Schneebesenaufsatz
*Metallschüssel
*evtl. Herz-Plätzchenausstecher


Los geht's!

1. Den Backofen auf 100°C (am besten geht es mit Umluft) vorheizen.
2. Ein Backblech oder Backrost mit Backpapier auslegen.
3. Ei sauber trennen und das Eigelb beiseite stellen.
4. Auf höchster Stufe das Eiweiß in der Metallschüssel schlagen bis es glänzt. Ich mach immer den Umdrehtest: Ich drehe die Schüssel vorsichtig auf den Kopf.


5. Puderzucker gaaaanz langsam peu-à-peu einrieseln lassen. Das ist die Krux: Wenn Ihr das zu schnell macht, sackt Euch das Ei zusammen. (Deswegen habe ich zwei Versuche gebraucht)
6. Rosa Speisefarbe zufügen.
7. Masse in den Spritzbeutel füllen und herzförmig auf das Backblech spritzen.
8. Mit Zuckerherzen bestreuen.
9. Ca. 30 Minuten bei 100°C (Umluft) trocknen lassen. 


Wenn Ihr mögt, könnt Ihr die Maße auch in Plätzchenausstecher spritzen. Ich würde die aber nicht mit "backen" weil sie sonst an Euren Baiser festkleben und beim Entfernen brechen Euch die Baiser.



Wie findet Ihr eigentlich meine Rosen?


Ich habe sie doch tatsächlich schon vor 15 Tagen gekauft. Seit dem blühen sie und bereiten mir sehr viel Freude.


Der Lieblingsmann und ich sind nun seit schon 4 Jahren zusammen. Dem einen mag das viel, dem anderen wenig erscheinen. Das sei Euch überlassen. Ich kann nur sagen, dass die Zeit wie im Fluge vergangen ist. Hier *klick* habe ich Euch von unserem 1000-tägigen erzählt. Zu unserem zweiten Valentinstag habe ich mich an einem Fondant-Herz versucht *klick*.


Wenn Ihr mich fragen würdet, wie wir es so lange miteinander "ausgehalten haben", würde ich Euch raten, Euch stets Freiräume im Alltag zu schaffen. Wir haben zum Beispiel die Tradition, jeden Freitag Sushi essen zu gehen. Das ist nicht spektakulär, aber es ist ein festes Date an das wir uns zu 98% halten. Ich kenne auch Paare, die sich regelmäßig verabreden. Das heißt sie machen etwas ganz besonderes wie an den ersten Dates. Das mag banal klingen und ich will hier auch nicht als "Beziehungsratgeber" dienen, denn das bin ich nun wirklich nicht, aber bei den stressigen Alltagen, die wir alle jeden Tag und jede Woche bewältigen, ist es um so wichtiger, dass die Beziehung nicht zum Alltäglichen und Selbstverständlichen wird. Erhaltet Euch das Besondere und wenn das bedeutet Valentinstag oder das 1000-tägige zu celebrieren. Wir haben das natürlich auch nur aus Jux gemacht. Aber dadurch wurde das 1000-tägige zu etwas Besonderem, das sich, wie viele andere Dinge in unser gemeinsames Buch des gemeinsamen Lebens einreiht. Es sind diese vielen kleinen Dinge von denen wir erzählen und an die wir uns erinnern.


Habt Ihr etwas für Valentinstag geplant?



Kommentare

  1. Wie niedlich, das sieht super lecker aus :) Ich back auch morgen passend zum Valentinstag, aber deine Idee find ich auch total klasse.
    Liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Die sind aber süß geworden!!!

    Julia
    http://stilblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die süssen Herzen sind ja wunderschön!!! Sehen sehr, sehr lecker aus! Und du hast auch so wunderschöne Fotos davon gemacht! "Happy Valentine!" und ganz liebe Grüße ...MiME

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.