#diyinspo - DIY Christmas Wreath


Wer von Euch erinnert sich noch an dieses Instagram-Foto vom letzten Jahr? Ja, vom letzten Jahr. So lange hängt der Post nämlich schon in der Pipeline. Dafür gibt es auch einen triftigen Grund: die Preise für Weihnachtsbaumkugeln. Ok, ich spreche in Rätseln, aber ich löse das Ganze gleich auf.

Schon eine halbe Ewigkeit möchte ich einen übergroßen, leicht kitschigen, Kranz aus Weihnachtsbaumkugeln. Warum ich mir nicht einfach einen gekauft habe? Vieeel zu teuer, zu klein, falsche Farben etc.

Pinterest sei Dank *klick*, und *klick*, habe ich aber nun endlich einen und der ist einfach perfekt. Richtige Farbe, richtige Größe, und dazu noch selbstgemacht und daher viel bedeutender als ein gekaufter. Kaufen kann ja schließlich jeder. Aber selbermachen....



Damit Ihr Euch jetzt auch den perfekten Weihnachtskugelkranz zaubern könnt, teile ich die Anleitung natürlich mit Euch.


Man nehme:

- einen Styroporkranz in der Größe nach Wahl (über Idee Creativ)
- Weihnachtsbaumkugeln in verschiedenen Größen und Farben nach Wahl
- goldenes Lackspray
- eine Heißklebepistole
- Klebesticks für die Heißklebepistole
- altes Zeitungspapier als Arbeitsunterlage

Meine Kugeln habe ich alle NACH Weihnachten im Sale sehr günstig bei Depot, Butlers und Woolworth im Sale erstanden, so dass mich der ganze Kranz insgesamt 20 € gekostet hat. Das ist nun also des Rätselslösung. Eventuell müsst Ihr, wie ich, bis nach Weihnachten warten. Nun aber,

Los geht's!

Als erstes sucht Ihr Euch einen Platz im freien und legt ihn mit Zeitungspapier aus. Jetzt besprüht Ihr den Styroporkranz mit Goldspray.


Das lasst Ihr jetzt gut trocknen. Am besten über Nacht.


Jetzt heißt Ihr die Klebepistole auf und klebt die ersten Kugeln innen an. Am besten legt Ihr Euch vorher eine Farbreihenfolge zurecht und probiert aus, wie sich die Kugeln am besten anbringen lassen. Die Zwischenräume sollten ja schließlich möglichst klein sein. Die Kugeln klebt Ihr am besten am Styroporkranz UND an der nächsten Kugel fest.



Dann macht Ihr das ganze auch am Außenrand des Kranzes so weiter. Ich habe hier immer große und kleine Kugeln abgewechselt.


Dann fahrt Ihr so mit dem Rest des Kranzes fort. Das ergibt sich dann von selbst, welche Kugel wo hin kommt. Ich habe dann teilweise den Kleber zwischen die Kugeln gespritzt damit alles bombensicher hält. Et voilà!


Na, was sagt Ihr? Ja, es war, wie im Winter so oft, zu dunkel für Fotos.


Kommentare

  1. Der ist ja total toll geworden :) Ich liebe diese Farbkombi !!!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kranz sieht wirklich unglaublich toll aus! Da ich bisher die gleichen Probleme wie du hatte, habe ich auch schon oft überlegt mir einen eigenen zu basteln. :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  3. Einfach wunderbar. Die Farben sind ganz toll. LG Jennifer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.