Buchtipps - Divergent and Insurgent | The Nina Edition


Wenn Ihr Sci-Fi Bücher mögt, müsst - müsst - müsst Ihr diese Triologie lesen. Ich habe keine Ahnung warum die Bestimmungssaga noch nicht auf der Spiegel Bestseller Liste ist. Andererseits ist auch die Edelsteinsaga *klick* erst kürzlich dort gelistet. Die Newyork Times hat die Trilogie jedenfalls schon mehrfach gelistet. Im Gegensatz zur Edelsteinsage, ist die Bestimmungssaga allerdings nichts für zu schwache Gemüter und ich würde sie alterstechnisch definitiv höher einstufen. Rubinrot und Co. war zwar wirklich toll und ich konnte meine Hände nicht vom Kindle lassen, aber mir war schon beim Lesen klar, dass es sich dabei eher um eine Reihe für Teenager handelt. Bei Divergent ist das anders. Es wird oft mit den Hunger Games (Tribute von Panem) verglichen. Das kann ich nicht beurteilen. Ich habe zwar die Leseprobe zweimal geladen, aber irgendwie war das nicht mein Ding. Man kann ja auch nicht alles mögen und jeden Hype mitmachen *lach*.


Bestimmungssaga - klingt irgendwie weniger spannend als Divergent. Ihr müsst wissen, dass ich fast ausschliesslich auf Englisch lese. Also werde ich hier jetzt auch weiterhin von Divergent sprechen. Vorallem auch weil es den Kern der Buchreihe vielmehr trifft. Kommen wir mal zum Inhalt.

Laut Amazon spielt die Buchreihe im dystopischen Chicago. Ehrlich gesagt, ist mir das nicht aufgefallen und bislang hat es auch keine Rolle gespielt in welcher Stadt das Ganze spielt. Eine Rolle spielt hingegen die Gestaltung der Gesellschaft. Die ist nämlich in fünf Fraktionen (fractions) unterteilt: Candor (die Ehrlichen), Abnegation (die Selbstlosen), Dauntless (die Mutigen), Amity (Die friedlichen), Erudite (die Intelligenten). Wobei jede eine Tugend widerspiegelt.

Divergent

Hauptperson ist Beatrice Prior (Tris) die zunächst in die Tugend der Selbstlosen (Abnegation) hineingeboren wurde. Als sie sechzehn ist, durchläuft sie eine Art Einstufungstest und muss danach entscheiden welcher Fraktion sie zukünftig angehören will. Während die meisten Tests eindeutig sind, ist Beatrice ergebnis "divergent". Sie hat eine Veranlagung für gleich drei Fraktionen und muss sich entscheiden, ob sie ihre Familie (Abnegation) verlässt um entweder zu Dauntless (die Mutigen) oder Erudite (die Intelligenten) wechselt. Sie entscheidet sich für Dauntless und durchläuft ein hartes und brutales Einführungsritual. Beatrice, die bislang ein selbstloses Leben geführt hat, entdeckt sich völlig neu. Allein zu rennen, ist ihr bislang völlig fremd gewesen. Jegliche Form des Auffallens war ihr bislang untersagt. Beatrice - die sich nun Tris nennt - ist stark und kämpft sich durch die Einführungsphase. Zwar ahnt sie es da schon, aber das ganze Ausmaß wird ihr erst im zweiten Band bewusst - Divergent, also unbestimmt zu sein, ist gesellschaftlich nicht anerkannt. Schlimmer noch, es gilt als Bedrohung für die Gesellschaft.

Insurgent



 ... den Inhalt widerzugeben ist hoffnungslos. Ich würde Euch alles vorwegnehmen. Ich versuche den Inhalt zu abstrahieren.

Ein Krieg bricht zwischen den Fraktionen aus und Tris versucht verzweifelt die alte Gesellschaft und das Fraktionensystem wieder herzustellen. Aber ist das wirklich erstrebenswert? Tris lernt auch die Fraktionslosen (fractionless) kennen, die sie immer als arm ansah und ein Teil ihrer zu werden, war für sie stets das Gleiche wie zu sterben. Ich glaube sogar, sie hätte den Tod vorgezogen. Nun macht sie aber eine andere Entdeckung und muss Ihr Weltbild anpassen.

Allegiant
...soll der dritte und finale Teil heißen. Er ist für Oktober angekündigt und ich kann nur sagen: ich habe das Buch schon vorbestellt und zähle quasi die Tage. Im nächsten Jahr soll es auch einen Film geben. Da bin ich ja immer skeptisch. Wie jeder, der gerne liest. Ein Film wird der Vorstellung nie gerecht werden. Von Rubinrot war ich auch sehr enttäuscht.


Fazit

"Be brave", ist wohl einer der Sätze die mich am meisten geprägt haben aus dem Buch bzw. den Büchern. Ich habe sie verschlungen. Ich finde futuristische Settings schon von Grund auf spannend. Die Einteilung in Fraktionen nach Tugenden mit bestimmten Kleidungsstil und Angewohnheiten, die wiederum in bestimmten Sparten der Gesellschaft Berufe ausüben war faszinierend und von Roth perfekt durchgezogen. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte. Die ist aber im Gegensatz zu vielen anderen SciFi Büchern nicht abgedroschen, Sexlastig oder unrealistisch (weil sie sich sofort kriegen) sondern einfühlsam. Es wird sogar mit den Ängsten von Männern und Frauen in der Beziehung gespielt. Besonders bezeichnet ist wie die Beziehung zwischen den beiden beschrieben wird (lest mal den Ausschnitt oben - ich sag' nur "I'll be your family now."). Sie haben eine einzigartige Bindung, und werden ein Team, eine Einheit, ein Familienersatz. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber man bekommt den Eindruck, dass diese Beziehung einzigartig und etwas ganz besonderes ist. Dabei ist man aber nicht neidisch oder wehmütig sondern man gönnt es den Charakteren. "Be brave", ist der Satz, der immer wieder wiederholt wird. "Be brave" ist was ich mir für den Alltag mitgenommen habe. Ich versuche jetzt auch "brave" mutig und stark zu sein und mache nicht mehr gleich nach zehn Wiederholungen mit meinen Hanteln beim Frühsport schlapp. Denn von nix kommt nix und Tris hat sich nicht nur Mut antrainiert sondern auch Kampfgeist und der kann in jeder Lebenslage nur nützlich sein!
  
Erzählt mir wie Ihr die Bücher fandet - ich bin gespannt, ob Ihr meine Begeisterung teilt!


Wie immer habe ich Euch hier die Amazon-Links zusammengestellt. Solltet Ihr über einen der Links einkaufen, erhalte ich 10% des Warenwerts. So finanziere ich mir neuen Lesestoff.

Englisch:


Deutsch:


Zusätzliche E-Books








Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.