Organisation - Oster-Deko | The Nina Edition


Bevor meine Ostersachen gestern wieder in den Keller gewandert sind, habe ich ihnen noch schnell ein neues Label verpasst. Findet Ihr nicht auch, dass die Ostersachen viel zu kurz "draußen" sind. Sie fristen sonst ja eher ein langweiliges Dasein im Keller. Wo wir gerade beim Keller sind. Da kann es ja auch mal drunter und drüber gehen und da ich ja bald umziehe, beuge ich jetzt schon mal vor und gebe allem ein schönes Label.


Irgendwie ist das schon fast wie ein Mantra. Jedes Mal wenn ich hier ein DIY vorstelle, erscheint es mir als so simpel und wenig Vorstellungswürdig und insgeheim höre ich Euch da draußen kichern und lachen. Lassen kann ich es aber trotzdem nicht. Klar, das Osterlabel ist nicht super einfallsreich, aber es sieht trotzdem schön aus und darum zeige ich es Euch.


Man nehme:

- Din A4 Papier
- Farbdrucker
- Ostermotiv
- Masking Tape 

Los geht's!

Einfach ein Ostermotiv auswählen und in Word einfügen. Dann mit Word Art beschriften. Ich stehe momentan ja total auf Sketch Block als Schriftart. Dank Vera weiß ich nun auch, dass die Schrift so heißt und Ihr sie hier finden könnt *klick*. Dann seid Ihr auch schon fertig. Einfach vier Mal ausdrucken. Für meinen Karton war DIN A4 für den Deckel perfekt. Ich habe es dann noch mit Masking Tape fixiert. An den Seiten habe ich das Blatt einfach entsprechend gefaltet. Schon fertig.



Plastikbox: Aldi Nord
Label: DIY
Masking Tape: Victoria Met Albert
Schriftart: Sketch Block Bold *klick*

Falls Ihr einfach mein Label verwenden wollt, könnt Ihr es hier - für private Zwecke - herunterladen *klick*. 

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.