#interiorinspo - Bathroom Planning


Ich neige dazu aus allem eine Wissenschaft zu machen und Studien zu jedem erdenklichen Thema zu betreiben. Wenn ich eine Sache nicht von allen Seiten beleuchtet habe, habe ich Angst die falsche Entscheidung zu treffen und später diese zu bereuen. Diese Woche ist das Thema meiner wissenschaftlichen Recherche mein neues Badezimmer. Im Detail bedeutet das Fliesen, Sanitärobjekte und Armaturen.


Erstaunlicherweise waren die Fliesen, das wozu ich mich am schnellsten durchringen konnte. Die Armaturen haben es mir schwer gemacht. Am allerschwersten macht es mir die Dusche. Da habe ich mich auch noch nicht abschließend entscheiden können. Dazu muss ich erst noch einmal auf die Baustelle und gucken und alles visualisieren. Am liebsten hätte ich nach meiner Recherche ja eine bodengleiche Dusche gehabt. Dumm nur, dass der Esstrich schon drauf ist. Gnaaaah. Warum hat mir keiner bei Zeiten gesagt, dass ich ich für eine Dusche entscheiden muss, zum Beispiel bevor der Boden lag. Ich habe doch keine Ahnung von sowas.


Was soll's: Dinge die sich nicht ändern lassen, über die sollte man sich nicht ärgern. Also versuche ich jetzt einfach die best mögliche Lösung zu finden. Nach dem bodengleiche Duschen rausfallen, fallen leider auch wegklappbare Duschrahmen weg. Dabei fand ich das doch so toll *klick* dabei habe ich bis vor kurzem nicht einmal gewußt, dass es sowas gibt. In Zukunft wird es wohl auch wegklappbare Duschtassen geben, zumindest wurde darauf, wie meine Recherche ergeben hat, bereits ein Patent angemeldet. Geben scheint es sie aber noch nicht.


Nein, keine Sydney Bordüre und leider auch nicht Audrey, obwohl ich sie liebe und sie auch im Schlafzimmer einen Platz hat. Ich habe einfach zu große Angst, dass ich mir solche Elemente zu schnell übersehe. Also habe ich mich für einen dezenten Schiefer-farbenden Boden entschieden. Die Fliesen sind 60*60 cm was den Raum größer machen soll. Die Wandfliesen sind weiß, rechteckig und haben einen kleinen Streifen. Ihr glaub übrigens gar nicht wie schwer es ist eine graue Fliese zu finden? Entweder hatten sie ein komisches Muster oder eine merkwürdige Oberfläche. Ein Mosaik wird es auch geben, in einem senkrechten Streifen. Ihr seht es da auf dem Bild auf dem WC stehen.


So oder so ähnlich sah es in meinem Kopf aus nach dem ich am Montag total übernächtig vom Jet-Lag mit Migräne im Baumarkt war. Nein, keine Sorge, ich hatte nicht gedacht, dass ich dort fündig werde. Eigentlich sah der Plan etwas ganz anderes vor. Morgens früh raus, in die Sanitärausstellung und dort Traumobjekte schnell finden, ab in den Fliesenmarkt und Fliesen auswählen und am Nachmittag die Sonne genießen. Pustekuchen! In der Sanitärausstellung habe ich spontan gar nichts gesehen. Dazu müsst Ihr wissen, dass mich hohe Preise abschrecken, auch wenn sie nicht direkt dran stehen. Das merkt man ja trotzdem irgendwie. Beratung war auch nicht drin. Nächster Termin Anfang Mai: next. So stand ich also am Nachmittag nach zwei Crepes, ja bei IKEA Tempelhof gibt es jetzt Crepes, im Baumarkt. "Nein, Duravit Starck 3 haben wir nur auf Bestellung". Menno. Klappt hier irgendwas?! Positiv denken: Immerhin habe ich am Spätnachmittag noch Fliesen ausgewählt.


Für die Sanitärobjekte habe ich nun zumindest eine Vorauswahl getroffen. Das größte Problem war eigentlich das mir aus der vorgeschriebenen Serie, die mir eigentlich super gut gefällt, der Waschtisch gar nicht gefällt. Wenn ich aber einen Waschtisch von einer anderen Firma nehme, passen eventuell die Weißtöne nicht zusammen und warum bitte haben eckige Armaturen wie zum Beispiel Waschtischwasserhähne (das längste Wort der Welt) einen mini-kleinen-und/oder dünnen Hebel? Das sieht doch nicht aus. Und so wurde plötzlich aus der Sache, von der ich dachte, dass sie mir nicht so wichtig sei und man sich schnell einig werden würde fast ein Alptraum. Am Donnerstag habe ich mich dann endlich zu einer Vorauswahl gezwungen. Mal sehen, ob es diese Objekte final werden. Viel Zeit ist jedenfalls nicht mehr. Am 8. Juni rollt der Umzugswaagen an...!

Was sagt Ihr? Habt Ihr Tipps für mich? Was sagt Ihr zu meinem "Problemkind Dusche"? Halbkreis, Viertelkreis oder U-Form? Sie ist ja nur 80*80....


Kommentare

  1. Meine Eltern haben 2010 das Bad neu gemacht. Mit bodentiefer dusch"Wanne". Im Endeffekt haste da nur 1cm oder so, fällt nicht auf. Bin mir eig ziemlich sicher das der auch vorher Estrich gemacht hat. Die Dusche ist allerdings 90x120 oder sowas... Drei Seiten Wand und vorne ne Glastür. Sieht gut aus!
    Du wirst schon die richtige Entscheidung Fällen :)
    Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab dir gerade ne Mail geschrieben falls du die nicht zuordnen kannst ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.