Buchtipps - Die Edelstein Trilogie | The Nina Edition

"Bereit, wenn Du es bist...!"


Als ich den letzten Teil der Twilight-Saga mit dem Lieblingsmann im Kino gesehen habe (ja, ich habe alle Bücher gelesen, auf Englisch, sie geliebt, und auch den letzten Teil fand ich im Kino super!), gab es unter anderem eine Vorschau zu "Rubinrot". Irgendwie dachte ich mir schon, dass das was für mich sein könnte. Ich stehe ja wie Ihr wisst auf so mystische übersinnliche Sachen, die nicht allzu gruselig sind.

Also Leseprobe auf den Kindle geladen und sofort der Edelstein-Saga verfallen. Unglaublich! Während unseres Warnemünde Kurztrips habe ich noch am ersten Tag den ersten Teil "Rubinrot" *klick* verschlungen und dann überall verzweifelt nach W-Lan gesucht um mir den zweiten Teil "Saphirblau" *klick* herunterladen zu können. In der ersten Januarwoche hatte ich dann auch den dritten Teil "Smaragdgrün" *klick* durchgelesen und war schon wieder so traurig, wie ich es immer bin, wenn ein sehr gutes Buch zu Ende geht.


Gwendolyn, oder kurz Gweny genannt, lebt im London des 21. Jahrhunderts. Sie stammt aus einer Familie mit Zeitreise-Gen. Entgegen der Erwartungen der gesamten Familie hat nicht ihre Cousine dieses Gen geerbt sondern Gwendolyn selbst. Während ihre Cousine gemeinsam mit dem männlichen Erben des Zeitreise-Gens Gideon Jahre lang auf diese "Last" vorbereitet wurde, gerät Gwendolyn von einem Tag auf den anderen in eine völlig neue Welt. Von nun an muss Gwendolyn täglich elapsieren (= kontrolliert in die Vergangenheit reisen) um das Risiko des unkontrollierten Zeitsprungs zu eliminieren. Dabei verliebt sie sich natürlich in Gideon, was alles nur noch komplizierter macht.

Ja, ok, das Buch ist empfohlen für das Alter 12-15 und ja, an einigen Stellen ist es durchschaubar und geht meines Erachtens nicht genug in die Tiefe und auf die Beziehungen zwischen den einzelnen Personen ein. Dafür sind die Charaktere super witzig gestaltet. An einigen Stellen habe ich laut los gelacht. Der wasserspeiende Dämon Xemerius, der Gwendolyn aus einer Kirche gefolgt ist und unbedingt ein Haustier haben möchte, ist zum totlachen. Die Edelstein-Saga ist für mich daher keineswegs ein Jugendroman. Sicherlich kann sie auch von Teenies gelesen werden (Geschenkidee?!) aber sie sollte keineswegs nur von jungen Erwachsenen verschlungen werden. Sie sollte uns aus dem langweiligen Alltag holen und uns über Zeit, Abläufe, Vergangenheit, Zukunft und natürlich die Liebe nachdenken lassen. Die Edelstein-Saga ist für Jung und Alt geschrieben und fasziniert jedermann gleichermaßen. Das Buch ist ausserdem so wahnsinnig zeitnah. Sogar das Phenomen des Geocoaching hat Kerstin Gier aufgenommen. Genial!


Besonders gut gefallen hat mir wie Kerstin Gier Gwendolyns Unschlüssigkeit und Liebeskummer beschreibt. Wahnsinnig faszinierend wie Kerstin Gier die Gefühle von Gwen beschreibt. Die Kälte und die Zerrissenheit zwischen Hofnung und dem realistischen Wissen, der Logik ist so realititätsnah, das sich jeder hineinfinden wird. Dabei beschreibt sie nicht nur den üblichen Herzschmerz sondern schildert darüber hinaus auch wie Gwendolyn sich stolz zusammenreist und sich nicht übermannen lässt und weiterkämpft. Und so springt sie weiter gemeinsam mit Gideon in die Vergangenheit und sagt dabei immer wieder den einen mir unvergesslichen Satz "Bereicht, wenn Du es bist...!"

Ich kann es kaum erwarten bis die Verfilmung in die Kinos kommt und der Lieblingsmann hat sich sogar schon breitschlagen lassen mich zu begleiten. Auf welchen Film wartet Ihr sehnlichst?


Ich habe Euch wieder die Amazon-Links zusammengestellt. Solltet Ihr über meine Link bestellen, erhalte ich 10% des Kaufpreises und kann mir so bald neuen Lesestoff besorgen.





1 Kommentar

  1. Klingt interessant :-), ich mag auch solche Storys... Werde mal reinschauen!

    LG!
    P.S. Habe dir eine Mail geschickt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.