#diyinspo - Spaghetti Box


Ich schäme mich ein wenig für dieses einfach DIY. Aber da dieser Blog authentisch sein soll, teile ich eben auch die einfachen und offensichtlichen Dinge mit Euch. Da meine Muffin- und Cupcake Förmchen unbedingt in die gläserne Spaghetti Box umziehen wollten (Bild folgt), musste eine neue Aufbewahrungsmöglichkeit für die glutenfreien Spaghetti her. Da ich wegen unserer Wohnungssuche und dem damit hoffentlich bald verbundenen Umzug, ein bisschen aufs Geld achte, ist mir da ein DIY eingefallen. (Un-) glücklicherweise waren der Lieblingsmann und ich kürzlich über eine Dose Pringles hergefallen. Auf Pinterest sieht man ja immer wieder so viele tolle Upcycling-Ideen mit Pringles Dosen und Co. und da war ich einwenig inspiriert (Pinterest Board *klick*). Da die Dose abwaschbar sein sollte, wollte ich dieses Mal nicht zur Spraydose greifen und auch nicht zu Sprühkleber und Geschenk-/ Scrapbookingpapier.



Man nehme:

- 1 leere Pringles Dose
- selbstklebende weiße glänzende Folie (z.B. von Xenos)
- 1 Schere


Die Folie kennt Ihr sicherlich noch von früher aus der Schule. Wir haben mit der durchsichtigen immer unsere Bücher eingeschlagen. Davon gebranntmarkt, hatte ich auch etwas Angst vor Blässchen und anderen Lufteinschlüssen. Die Folie habe ich bei Xenos gekauft. Sie kann u.a. für die Fronten von Schubladen und Co. eingesetzt werden. Es gibt die verschiedensten Farben und Maserungen von Holz bis Marmor sind Euch da keine Grenzen gesetzt. Mit knapp 5,50 € ist sie allerdings nicht ganz billig, aber im Haus sicherlich immer gut einsetzbar. Wenn Ihr es gern bunt mögt, könnt Ihr sicherlich auch gut Masking Tape verwenden. Meins ist allerdings recht durchsichtig und matt und ich wollte unbedingt eine glänzend weiße Rolle.

Los geht's!

Der Rest ist relativ selbsterklärend. Ihr legt das Papier um die Rolle und messt ab, wieviel Ihr braucht. Auf der Rückseite sind nützliche Streifen aufgedruckt, so dass auch das gerade Abschneiden keine große Herausforderung darstellt. Die Folie lässt sich super verarbeiten. Ich habe erst nur einwenig des Trägerpapiers abgezogen und den Anfang auf der Rolle platziert. Erstens haben sich kaum Blässchen gebildet, zweitens konnte man sie super wegstreichen und drittens kann man die Folie auch leicht wieder ablösen und kurz einwenig versetzen. Das ging wirklich super schnell und hat nicht einmal 5 Minuten gedauert. Legt los und Recycled Eure Chipsdosen.



1 Kommentar

  1. So simpel und so gut!!
    Grüße,
    lici, die jetzt endlich weiß, wie sie ihre Nudeln lagert!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.