Backen - Lebkuchen Geschenkanhänger | The Nina Edition

Lebkuchen Geschenkanhänger

Ein Hoch auf die KitchenAid. Ich weiß noch ganz genau wie dieser Teig letztes Jahr einfach nicht homogen werden wollte, sondern krümelte und ich eine halbe Ewigkeit ausgerollt und ausgestochen habe. Genau aus dem Grund steht auch ein Vermerk an meinem Rezept: "die Hälfte reicht". Aber mit KitchenAid reicht die Hälfte nicht. Ich habe nämlich erst die Hälfte gebacken und dann am nächsten Tag noch einmal nachgelegt. Sogar filigrane Formen wie die Schneeflockenausstecher, die mir im letzten Jahr gar nicht gelingen wollten, waren ein Kinderspiel. Lebkuchen brauchen in der Dose einwenig Zeit bis sie weich werden, daher habe ich sie bereits am ersten Adventswochenende gebacken. Wenn Ihr sie aber wie ich als Geschenkanhänger verwenden wollt, tut es ihnen im wahrsten Sinne des Wortes, keinen Abbruch, wenn sie nicht zu weiche sind ;). Also könnt Ihr sie auch last-minute noch backen.
Lebkuchen Geschenkanhänger

Zutaten

(für die normale, also die doppelte Menge, Ihr wisst schon...)


  • 250g Honig
  • 150g Butter
  • 150g braunen Zucker
  • 2EL Backkakao
  • 1 Eigelb (das habt Ihr ja noch von den Engelswölkchen *klick* übrig)
  • 500g Mehl
  • 2EL Lebkuchengewürz
  • 1EL Backpulver


Lebkuchen Geschenkanhänger

Rezept

Backofen auf 160°C vorheizen.

Honig, Butter, Zucker und Kakao in einer Pfanne schmelzen und abkühlen lassen. Dann das Eigelb dazugeben. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz vermengen. Dann die Honigmischung in eine große Schüssel geben und die Mehlmischung drüber sieben. Alles zu einem glatten Teig zusammen bringen. In Frappan eingewickelt den Teig für mind. 30 Minuten kalt stellen. In der Zeit kann man schon einmal wunderbar die Küche aufräumen und die Ausstecher auswählen.

Lebkuchen Geschenkanhänger
Nach 30 Minuten den Teig ausrollen. Am besten geht das ganz ohne Mehl (!) auf einer Silikonbackmatte. Ich habe meine letztes Jahr bei Tchibo gekauft und sie ist jeden Cent mehr als wert. Über mein Nudelholz wickel ich immer Frappan, dann bleibt nichts kleben. Rollt den Teig nicht zu dünn aus, sonst wird der Lebkuchen am Ende zu trocken und mehr ein Butterkeks als ein saftiger Lebkuchen.

Lebkuchen Geschenkanhänger
Nun vorsichtig ausstechen, neu ausrollen und weiter ausstechen bis der gesamte Teig verbraucht ist. Aus dem letzten bisschen form ich immer ein Puppenbrot (Na, entdeckt?). Das ist in meiner Familie Tradition. Der Lieblingsmann lacht sich da immer kaputt. Aber ohne Puppenbrot geht gar nichts! Solltet Ihr die Lebkuchen als Geschenkanhänger verwenden wollen, stecht Ihr noch vor dem Backen ein Loch hinein. Dazu könnt Ihr z.B. einen Strohhalm nehmen, ich habe die Rückseite von meinem Pralinenbesteck genommen.

Lebkuchen Geschenkanhänger

Nun die Lebkuchen auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen bei 160°C für 12 Minuten backen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie nun noch dekorieren oder mit Zuckerguss (3El Wasser, 170g Puderzucker und 1EL Kakao) bestreichen.


Geschenkband: Rossmann
Zuckerschrift: Pickerd (z.B. von Real)
Teller: Woolworth
Set: Butlers
Ausstecher: Wilton
Kugeln: DM & Rossmann

Wie sahen denn Eure Geschenkanhänger aus? Falls Ihr noch Papiervorlagen braucht, habe ich einige auf meinem Board bei Pinterest gesammelt *klick* und *klick*.




Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.