Buchtipps - Cynthia Barcomis Backbuch | The Nina Edition



...ist mein absolutes Lieblingsbackbuch und daher stelle ich es auch sehr gern in der von Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche ausgerufenen "Kochbuchwoche" vor.. Ich habe Euch schon die Monster-Brownies gezeigt und den Carrot-Cake als Carrot Cake Cupcakes. Die Brownies habe ich letztes Jahr auch als Fußballfeld-Kuchen verwendet. Mittlerweile werde ich nur noch gefragt, ob ich die Brownies backen kann, weil sie super schmecken, immer gelingen und toll aussehen. Nur mir wird das natürlich langsam ein wenig zu langweilig. Die Tripple Chocolate Chip Muffins und die Chocolate Fudge Cupcakes habe ich auch bereits ausprobiert. Ich konnte also schon einen Überblick gewinnen.




Kommen wir zur Bewertung:


1. Design & Bildgestaltung: Note: 1





Ich finde es sehr ansprechend gestaltet. Besonders das Bild von ihrem handgeschriebenen Backheft gefällt mir. Praktisch finde ich, dass das Buch mit einem Lesezeichen ausgestattet ist. 

2. Alltagstauglichkeit: Note: 2

Bei der Alltagstauglichkeit gebe ich "nur" eine 2, weil es einfach häufig viele Dinge sind die man braucht und fast in jedes Rezept Grafschafter Zuckerrüben Sirup reinkommt. Wenn man den aber einmal angeschafft hat und auch weiß wo man Wallnüsse bekommt, gibt es gar kein Problem mehr.






3. Geschmack: Note: 1

Definitiv eine 1. Das kann ich auch mit ruhigem Gewissen sagen, da ich schon so oft auf die Sachen aus dem Buch angesprochen wurde und die einfach jedem schmecken.






4. Umsetzung: Note: 1

Auch für die Umsetzung gebe ich eine 1. Es hat bislang einfach alles funktioniert. Ok, bei den Cupcakes habe ich weitaus mehr herausbekommen. Na und? Besser als zu wenig. Eingefroren und immer Cupcakes im Haus ;). Ich musste allerdings vieles doppelt so lang backen. Ich finde aber, dass Backzeiten so eine Sache sind...! Sie hängen so stark vom Backofen ab und meiner hat nun mal nicht immer die Temperatur, die er laut Anzeige haben sollte. 





5. Preis-/Leistungsverhältnis: Note: 1

Bei Amazon bekommt Ihr das Buch schon für 16,99 was ich für einen sehr fairen Preis für ein Hard-Cover-Bachbuch halte. Mittlerweile kostet ja jede Backzeitschrift schon ein Drittel davon, und davon hat man meist weniger. Ich habe dieses Buch schon oft verschenkt, weil ich einfach auch schon so oft auf die Quelle meiner Kuchen angesprochen wurde.

Das Buch gliedert sich in eine Art Biografieteil, gefolgt von Hintergrundinfos zu Backen, Teig und Zutaten sowie Zubehör. Dann kommt der Backteil, der sich wie folgt gliedert: Good Morning, Scones, Muffins, Bread & Pizza, Quick & Tea Breads, Cookies, Brownies, Cakes & Cupcakes. Vervollständigt wird das dann noch mit einem Backing Alphabet. 



Ich kann dieses Buch echt nur jedem empfehlen auch als Geschenkidee für Backfreudige eignet es sich super.

Kommentare

  1. Hallo Angel of Berlin,
    das Backbuch von der lieben Cynthia liebe ich auch. Habe es schon sehr lange und backe auch darauß wie verrückt. Der Juniors Cheesecake ist mein Favorit und der meiner Family. Mit Cynthia kann man auch auf ihrer Seite schreiben. Damals gab es ein paar Fragen und sie hat schnell geantwortet. Ich mag sie sehr und würde mir das Buch auch immer wieder kaufen! Danke für deinen Bericht.
    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Froilein Pink,

    ich finde es auch toll, dass Cynthia auf Facebook mit Rat und Tat zur Seite steht. Ich habe Ihr dort auch schon des öfteren geschrieben :).

    AntwortenLöschen
  3. Oh, mit dem Backbuch liebäugle ich schon sehr sehr lange und was du schreibst, klingt wirklich verlockend. Jetzt setze ich es definitiv auf meine Wunschliste. Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Cynthia Barcomi, ich habe auch noch ein aderes Buch von ihr mit Rezepten für selbstgemachte Schokosoße oder Chutney.
    Ganz ganz toll! Und ihr Cafe in Berlin ist der Hit!:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.