#foodinspo - (Spontaner) Samstags-Brunch

Zwar waren wir schon länger verabredet, haben uns aber erst am Freitag spontan entschlossen nicht brunchen zu gehen, sondern bei mir zu brunchen. Da es am Freitag im Büro auch wieder drunter und drüber ging, konnte ich keine besonders kreativen Rezepte mehr heraussuchen und studieren, sondern habe sozusagen auf mein "alt-Bewährtes" zurückgegriffen.



Da alle Gerichte auch Dukan oder South Beach geeignet sein sollten, seht Ihr ausser den 2 Brötchen, dem Croissants und den Weintrauben für meinen Besuch auch keine Kohlenhydrate. 

Insgesamt habe ich 30 Minuten für die Vorbereitung gebraucht. Nun zu den einzelnen Dingen im Detail:


Auf der Etagere seht Ihr: Gurkenscheiben, fettarmer Rinderschinken, Mozarella-Tomaten Spießchen (Galbani Mini Mozarella Kugeln und Snack Tomaten), Lachs, fettreduzierte Schinkenröllchen mit Meerrettich-Frischkäsefüllung (z.B. Brunch oder Miree) (was Ihr nicht seht, ist die Putenbrust). 

Auf der Käseplatte seht Ihr: zwei verschiedene Sorten Cheddar und kernlose Weintrauben. 

Gläser: Ikea; Etagere: Kahla; Teller: Dibbern; Käseplatte: Tchibo; Käsemesser: Zassenhaus; Servietten: H&M, Brotkorb: Design Forum.


Hier seht Ihr noch den Rest der "Tafel": Nutella, weiße Schokocreme von Rewe, Honig, Meerettich, Carrot-Cake Cupcakes, Kastanienmus (in der Tube).

Die Cupcakes hatte ich Ostern gebacken (klick) und da es das erste Mal war, dass ich das Rezept für Mini-Cupcakes genommen habe, hatte ich entsprechend zu viele heraus. Ich habe sie dann ohne Topping eingefroren und gestern nur einwenig Topping frisch gemacht. Ging super schnell und war sehr praktisch. 

Zubehör: Salz- und Pfeffermühle: Peugeot; rosa viereckiger Teller: Villeroy und Boch, Wende-Tisch-Läufer (auf der anderen Seite sind kleine weiße Punkte): Butlers.


Hier seht Ihr nun auch noch gefüllte Tassen, Sekt (Geldermann Piccolo), Cranberry-Saft und einen selbstgemachten Vanillequark. 

Die Tassen sind auch von meinem Geschirr Louisa von Hutschenreuther (über das ich hier geschrieben habe).

Für den Quark braucht Ihr:

250g Bio-Speisequark Magerstufe
1 Vanille-Schote
2 Teelöffel Süßstoff (Pulver)
100g Joghurt (0,2 % fett z.B. von Optiwell)

Alles vermischen und voila!

Leider kann man auf den Fotos das Bild nicht besonders gut erkennen. Dazu folgt dann demnächst ein eigener DIY-Post.

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.