#giftideas - Easter Presents I

Solltet Ihr von mir ein Ostergeschenk erwarten, dürft Ihr hier auf keinen Fall - ich sagte AUF KEINEN FALL - weiterlesen. Ansonsten seid Ihr selbst Schuld, wenn Ihr nicht überrascht werdet.

Natürlich habe ich schon seit Wochen die Ostergeschenke geplant, kann aber jetzt erst darüber bloggen, weil ich natürlich nicht Wochen vorher backen konnte.

Also hier ist mein Plan:

1) Vanilla-Cranberry-Hearts and Flowers
2) Peanut-Butter-Eggs
3) Schokoladen-Mini-Gugl
4) Carrot-Cake-Cupcakes
5) selbstgemachter Eierlikör
6) verschiedene kleine nicht essbare Geschenke

Natürlich stapelt sich hier schon das nötige Zubehör:

- 3 Metallnester
- 3 Lila Eierkartons
- pinkes, gelbes, grünes Geschenkband
- große und kleine durchsichtige Plastiktütchen
- Plastiktütchen mit kleinen Schmetterlingen drauf
- 8 Metallostereier
- Eierkerzen
- Ostergras
- 1 Windlicht
- 2 Glasflaschen
- verschiedene Etiketten
- bedruckbares Etikettenpapier
- 2 Teegläser
- 1 Holzhuhn
- Ostergras

Der Zeitplan sieht wie folgt aus:

Jeden Tag habe ich nun 2-4 Silikonpralinenförmchen mit meiner Pralinenmasse befüllt und im Kühlschrank fest werden lassen. Pro Beschenkter Person benötigt man nämlich 2 komplette Förmchen. Damit sollte ich dann am Donnerstag fertig sein. Die Pralinen kommen dann in durchsichtige kleine Tütchen und füllen die eine Hälfte der Metalleier.

Am Wochenende habe ich bereits die Masse für die Peanut-Butter-Eggs vorbereitet, Eier geformt und in Kuvertüre getaucht. Die Eier kommen ebenfalls in durchsichtige Tütchen und füllen die zweite Hälfte der Metalleier.

Am Donnerstag und am Sonntag backe ich je einmal die Schoko-Mini-Guglhupf. Die kommen dann in die durchsichtigen Tütchen, die mit Schmetterlingen bedruckt sind.

Am Sonntag bereite ich ausserdem die Carrot-Cake-Mini Cupcakes vor.

Nach diesem Zeitplan, werde ich Euch also auch die Rezepte liefern, da ich dann erst die Fotos zufügen kann.



Und was habt Ihr so geplant?

Keine Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar.